Eisfläche

Die Eisfläche stellt im Eishockeysport die Spielfläche dar. Im IIHF-Rulebook sind im Abschnitt 2 – Das Stadion alle Vorgaben zusammengefasst. Die Eisfläche muss dabei von einer Bande umschlossen sein und alle Markierungen auf dem Eis müssen den IIHF-Regeln entsprechen.

 

Die Merkmale eines Spielfelds sind:

 

Die Eisfläche bzw. das Spielfeld

Die Eisfläche hat im internationalen Eishockey ein Fläche von 26-30 Meter x 60 Metern. (In der NHL gibt es hierzu eine Abweichung). Das Eis muss dabei weiß sein und eine kontinuierliche Beschaffenheit aufweisen (mittels Kühlsystem).

Stand 2018-2022

 


Spielerbänke (Regel 9)

Spielerbänke müssen 2 Meter von der roten Mittellinie entfernt sein. Die Länge ist mit 10 Metern und die Mindestbreite mit 1,5 Meter vorgegeben. Vorgeschrieben sind jeweils auch zwei Türen auf beiden Seiten hin zur Eisfläche. D

Beide Spielerbänke müssen auf einer Seite des Eises und gegenüber den Strafbänken und der Punktrichterbank sein. Ebenfalls ist wichtig, dass die Spielerbänke gegenüber dem Zuschauerbereich geschützt sind. Während eines Spiels dürfen sich nur Spieler und maximal acht Teamoffizielle aufhalten.

 


Strafbänke (Regel 10)

Die Strafbank bzw. die Strafbänke sind zwei identische Flächen links und rechts von der Punktrichterbank und liegen innerhalb der neutralen Zone. Die Strafbank eines Teams ist stets gegenüberliegend der eigenen Spielerbank

Die Strafbänke bzw. die Türen der Strafbänke dürfen nur vom jeweiligen Strafbankbetreuer geöffnet und geschlossen werden.

Wird gegen einen Spieler eine Strafe ausgesprochen, so muss dieser die Strafe auf der Strafbank verbüßen. Ausnahmen gibt es meist dann, wenn die Strafe länger andauert (z.B. mit einer persönlichen 10-Minuten-Strafe) als die Restspielzeit und auch nicht durch ein Tor des gegnerischen Teams aufgehoben werden kann. In diesem Fall fährt der Spieler meist unmittelbar in die Kabine.