Tape

Viele Eishockeyspieler „tapen“ ihren Eishockeyschläger, d.h. sie umwickeln Teile des Stocks mit einem Klebeband. (Das Klebeband darf laut Regularien der IIHL das Stockblatt abdecken. Doppelseitige Klebebänder sind nicht erlaubt.)

Das Tapen des Stocks hat mehrere Vorteile.

  • Es wird eine bessere Puckkontrolle gewährleistet, da die Kellen oftmals sehr glatt sind. Das Tape verbessert den Grip der Kelle und optimiert das Stickhandling
  • Die Kelle wird vor mechanischen Schäden wie Absplitterungen und gar Brüchen geschützt.

 

 


Wie tape ich eine Eishockeyschläger richtig?

Prinzipiell wird ein Wickeln vom Schaftende hin zur Kelle empfohlen (Heel To Toe).  Nachfolgend zwei Videos als Beispiel: