Strafen

Strafen sind im Eishockeysport Mittel, um umsportliches Verhalten oder Verstöße gegen das Regelwerk zu sanktionieren. Dabei werden Strafen nach den IIHF-Rulebook stets nach dem Ermessen der Schiedsrichter verhängt.

Dauer der Strafen (Regeln 104-110):

Wichtig: 10-Minuten- und 20-Minuten-Strafen werden nicht auf der Spieluhr angezeigt. Diese Strafen sind persönliche Strafen, das bedeutet, das Team spielt in dieser Zeit nicht in Unterzahl, jedoch kann der Spieler nicht (mehr) am Spiel teilnehmen. Matchstrafen haben eine Mindestsperre von einem Spiel. Bei schwerwiegenden Vergehen kann das Strafmaß nach einer Verhandlung auch länger ausfallen.

 


Regel 100 – Wann werden Strafen ausgesprochen?

Strafen können ausgesprochen werden:

  • während des Spiels
  • während der Overtime
  • während des Penalty-Schiessens
  • in Spielunterbrechungen
  • auf dem Weg vom Eis zu den Kabinen

Wie ist es bei Vergehen während des Warmups?

Werden bereits beim Warmmachen oder im Kabinenbereich Regelverstöße ausgeübt, so werden diese zu einem späteren Zeitpunkt verhandelt und zunächst dem Standby-Schiedsrichter mitgeteilt, da die Vergehen von den Schiedsrichtern unmittelbar beobachtet werden müssen.


Regel 101 – Die Folgen von Strafen

Ein Spieler kann in einem Spiel mit zwei Hauptschiedsrichtern nur einmal für denselben Regelverstoß von den Offiziellen belangt werden, jedoch ist es möglich, dass er von den beiden Schiedsrichtern für zwei unterschiedliche Regelverstöße mit einer Strafe belegt wird.

Beispiel: Schiedsrichter 1 zeigt bereits eine Strafe wegen Halten an, Schiedsrichter 1 und auch Schiedsrichter 2 können bis zur Unterbrechung auch noch einen weiteren Regelverst0ß z.B. Stockschlag gegen diesen Spieler ahnden.

Sobald ein Team, gegen das die Strafe angezeigt wurde, in Puckbesitz kommt, wird das Spiel unterbrochen. Bis zu diesem Zeitpunkt kann das andere Team seinen Torhüter zugunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis nehmen. Nach der Unterbrechung muss der bestrafte Spieler unmittelbar auf die Strafbank oder in die Kabine fahren. Ist dem nicht der Fall kann eine zusätzliche kleine Bankstrafe gegen das Team ausgesprochen werden. Sollte die Strafdauer nach einer Disziplinarstrafe die restliche Spielzeit überschreite, so muss der Spieler direkt in die Kabine fahren.

 

Überblick Strafen