Kleine Bankstrafe (Regel 117)

Eine kleine Bankstrafe (Bench Minor) ist eine 2-Minuten-Strafe und wird gegen ein Team ausgesprochen. Laut Regelbuch der IIHF ist darunter ein Verhalten zu verstehen,

welches nachteilig für das Spiel ist, oder Regelverstösse, die von identifizierten oder nicht identifizierten Spielern oder Teamoffiziellen von der Spielerbank ausgehen.

Die kleine Bankstrafe wird von einem Feldspieler verbüßt, der zum Zeitpunkt des Vergehens auf dem Eis war und am Spielgeschehen teilnahm. (Hierzu kann es auch Ausnahmen geben.) Weigert sich der Trainer einen Spieler zu bestimmen, kann der Schiedsrichter einen Feldspieler seiner Wahl bestimmen.


Eishockeybegriffe Strafen