Berliner Eispalast

Der Berliner Eispalast war eine Veranstaltungs- und Eishalle in Berlin (Deutschland). Das Stadion existierte von 1908 bis 1943, wo es im 2. Weltkrieg durch Bomben schwer beschädigt wurde. Der ruhmreiche Berliner Schlittschuhclub trug 1908 sein erstes Eishockeyspiel im Berliner Eispalast aus. (13:0 gegen den SC Charlottenburg. Das Stadion wurde jedoch nur bis 1915 für den Eishockeysport genutzt.


Fakten

  • Eröffnung 31.08.1908
  • Abriss 1943
  • Fassungsvermögen 4.500 Zuschauer 

Eishockeyteams

  • Berliner Schlittschuhclub