Stockendstoss

Aus Eishockeypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Stockendstoss

REGEL 121 - STOCKENDSTOSS
DEFINITION: Ein Spieler, der die obere Hand am Stock nach unten in Richtung Stockblatt schiebt und damit einen gefährlichen Vorsprung kreiert und diesen Teil des Stockes in den Körper eines Gegenspielers stößt.
I. Der Versuch, einen Stockendstoss auszuführen, wird mit einer doppelten Kleinen Strafe und einer Disziplinarstrafe bestraft.
II. Ein Spieler, der gegen einen Gegenspieler einen Stockendstoß ausführt, wird entweder mit einer Großen Strafe und einer automatischen Spieldauer-Disziplinarstrafe oder mit einer Matchstrafe bestraft.
III. Ein Spieler, der durch einen Stockendstoß einen Gegenspieler verletzt oder ihn rücksichtslos gefährdet, wird mit einer Matchstrafe bestraft.


Quellewww.iihf.com





Teilen