Schießen oder werfens des Pucks aus dem Spielfeld

Aus Eishockeypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

REGEL 135 - SCHIESSEN ODER WERFENS DES PUCKS AUS DEM SPIELFELD
I. Gegen einen Spieler, der während des laufenden Spiels innerhalb seiner Verteidungszone den Puck direkt herausschießt, -wirft oder -schlägt, ohne abgelenkt worden zu sein, wird eine Kleine Strafe ausgesprochen. Der entscheidende Faktor ist die Position des Pucks im Moment, wenn er gespielt wird.
II. Wird der Puck direkt über die Bande an den Spielerbänken geschossen, wird keine Strafe verhängt. Das gilt nicht, wenn der Puck über das Schutzglas hinter den Spielerbänken geschossen wird.
III. Schießt der Spieler während des laufenden Spiels oder im Spielunterbruch den Puck von irgendwo absichtlich aus dem Spielfeld, wird gegen ihn eine Kleine Strafe ausgesprochen.
IV. Schießt ein Spieler, den Puck aus der Verteidigungszone und trifft gegen die Spielzeituhr oder gegen das Dach oberhalb der Eisfläche, woraus ein Spielunterbruch resultiert, wird keine Strafe verhängt.

Quelle:www.iihf.com





Teilen