Richard Mueller

Aus Eishockeypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Richard Mueller
Geburtstag: 06. Mai 1982
Geburtsort: Richmond (British Columbia) (Kanada)
Nationalität:
Größe: 1,79 m
Gewicht: 85 kg
Position Center, Winger
Schußhand Rechts
Gedrafted NHL Entry Draft -
-
Runde -, Position -
Sportliche Erfolge -
Karriere Brandon Wheat Kings
Saskatoon Blades
Calgary Hitmen
University of Calgary
Eisbären Juniors Berlin
Eisbären Berlin
EV Duisburg
Hamburg Freezers
Kassel Huskies
ERC Ingolstadt
Eispiraten Crimmitschau
Straubing Tigers
Tingsryds AIF
Lausitzer Füchse
Löwen Frankfurt
SC Riessersee
Kassel Huskies



Richard Mueller wurde am 06. Mai 1982 in Richmond (British Columbia, Kanada) geboren und ist ein aktiver Eishockeyspieler, der aktuell bei den Kassel Huskies spielt.


Inhaltsverzeichnis

Karriere als Spieler

Brandon Wheat Kings

1998 - 2002

Saskatoon Blades

2002

Calgary Hitmen

2002 - 2003

University of Calgary

2003 - 2004

Eisbären Berlin / Eisbären Juniors

2004 - 2008

Hamburg Freezers

2008 - 2010

Kassel Huskies

2010 (nur "Phantomteam")

ERC Ingolstadt

2010

Eispiraten Crimmitschau

2011

Straubing Tigers

2011

Tingsrydds AIF

2011 - 2012

Lausitzer Füchse

2012 - 2013

Löwen Frankfurt

2013 - 2017

SC Riessersee

2017 - 2018

Kassel Huskies

seit 2018

Pressemitteilungen

23.09.2010 - ERC Ingolstadt verpflichtet Richard Mueller
Der ERC Ingolstadt hat schnell auf den Ausfall von Thomas Greilinger reagiert und konnte heute Richard Mueller verpflichten.

Der 28-jährige Außenstürmer war vor der aktuellen DEL-Saison von den inzwischen ausgeschlossenen Kassel Huskies unter Vertrag genommen worden.

Der in Kanada geborene Rechtsschütze besitzt seit 2007 die deutsche Staatsangehörigkeit und spielte in der DEL bereits für Hamburg, Duisburg und die Eisbären Berlin.

Der Vertrag beim ERC Ingolstadt läuft bis zum 31. Dezember 2010.

„Wir mussten schnell reagieren auf die Verletzungen von Greilinger und Walsh, Richard Mueller besticht vor allem durch seine Schnelligkeit und konnte auch schon in der deutschen Nationalmannschaft überzeugen. Er kennt die DEL gut, ich glaube, er kann uns in der derzeitigen Situation helfen“, so Jim Boni, der Sportdirektor des ERC Ingolstadt.

Quelle:www.erc-ingolstadt.de


18.01.2011 - Kampf um die Pre-Playoffs: Richard Mueller kommt aus der DEL
Für die Eispiraten wird es in den verbleibenden 16 Spielen ernst. Das Saisonziel der Westsachsen lautete neben dem Klassenerhalt das Verhindern der Abstiegsrunde. Dafür müssen die Eispiraten am Ende mindestens Platz 10 erreichen, den man derzeit dicht gefolgt von den Wölfen Freiburg und den Steelers aus Bietigheim belegt. Der Kampf um diesen Tabellenplatz spitzt sich nun nochmals zu, wobei die Verantwortlichen diesen Kampf annehmen und ihren Kader für die anstehenden Aufgaben mit dem DEL-Stürmer Richard Mueller nochmals verstärkt haben.

Der Deutsch-Kanadier Richard Mueller ist im Deutschen Eishockey kein Unbekannter. Der in Richmond (British Columbia, Kanada) geboren Stürmer weilt bereits seit 2004 in Deutschland, als er über die Eisbären Juniors den ersten Schritt in Richtung erster Liga in Deutschland machte. Bereits nach diesem ersten Jahr in der 3. Liga schaffte es der 1,79 m große Spieler in die Deutsche Eishockeyliga und ging für die folgenden 3 Jahre für die Eisbären Berlin auf Torejagd. Danach folgten zwei Jahre bei den Hamburg Freezers. Diese Saison hatte Mueller einen Vertrag bei den Kassel Huskies. Nach deren Ausscheiden aus der DEL erhielt er Ende September einen Vertrag beim ERC Ingolstadt um den verletzten Thomas Greilinger zu ersetzen und absolvierte dort 18 Ligaeinsätze. Insgesamt kommt Richard Mueller auf 198 Spieleinsätze, gab 35 Vorlagen und schoss 46 Tore. Mit ihm wollen sich die Eispiraten speziell in der Effektivität nach vorn verbessern und zudem auch auf die Erfahrung des 28jährigen bauen.

Richard Mueller ist bereits seit vergangenem Samstag in Crimmitschau und hat bereits die ersten Trainingseinheiten mit dem Team absolviert. Die Lizenzierung des Spielers soll bis kommendes Wochenende abgeschlossen sein, so dass der Neuzugang bereits ab Freitag mit den Eispiraten auflaufen wird.

Quelle:www.eispiraten-crimmitschau.de


14.09.2011 - Richard Mueller kommt zum Try-out
Mit dem 29-jährigen Deutsch-Kanadier Richard Mueller können die Tigers ab sofort einen neuen Trainingsgast begrüßen. Der Stürmer wird die kommenden zwei Wochen auf freiwilliger Basis ein Try-out absolvieren. Mueller hat in seiner bisherigen Karriere insgesamt 241 Spiele in der DEL für Berlin, Duisburg, Hamburg und zuletzt Ingolstadt absolviert und gilt in der Szene als eminent schneller Spieler.

Dazu Jürgen Pfundtner, Sport-Berater der Tiger-Gesellschafter: „Aufgrund unserer dünnen Personaldecke sind wir natürlich immer bemüht, Alternativen auf dem Markt auszuloten. Jetzt hat sich die Möglichkeit ergeben, Richard Mueller für zwei Wochen zu testen. Allerdings ist aktuell nicht vorgesehen, dem Spieler ein konkretes Angebot zu unterbreiten.“

Quelle:www.tigershockey.de


14.09.2013 - Try-Out-Spieler erhalten Vertrag, Richard Mueller kommt!
Deutsch-Kanadier mit DEL-Erfahrung schließt sich den Löwen an, Nico Oprée und Marc Wittfoth haben Verträge unterzeichnet. Noureddine Bettahar wartet auf deutschen Pass, Tobias Stolikowski bleibt im Try-Out.

Die Löwen Frankfurt haben die Kaderplanung für die kommende Spielzeit weiter vorangetrieben. Mit Richard Mueller haben die Löwen einen DEL-erfahrenen Stürmer verpflichtet, der zuletzt bei Zweitligist Lausitzer Füchse aktiv war.

Zudem wurden Verteidiger Nico Oprée und Stürmer Marc Wittfoth nach einem erfolgreichen Try-Out mit entsprechenden Verträgen für die Spielzeit ausgestattet. Stürmer Noureddine Bettahar wird weiter mit den Löwen trainieren und in den Kader aufrücken, sobald er die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt.

Richard Mueller ist am heutigen Samstagvormittag am Frankfurter Flughafen eingetroffen. In der vergangenen Spielzeit hat der 31-jährige Deutsch-Kanadier insgesamt 52 Spiele für die Lausitzer Füchse absolviert und dabei acht Tore und 29 Vorlagen erzielt. Während seiner Karriere hat der 179 cm große und 85 kg schwere Stürmer 248 DEL-Spiele absolviert. Dreimal wurde er deutscher Meister mit den Eisbären Berlin (2005, 2006, 2008) und stand zudem siebenmal im Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft.

Löwen-Sportdirektor Rich Chernomaz: "Mit den Verpflichtungen haben wir die vor der Saison zur Verfügung stehenden Mittel nahezu ausgeschöpft und somit unsere Kaderplanungen so gut wie beendet. Richard ist ein Top-Spieler und es freut uns überaus, dass er von unserem Konzept überzeugt ist und sich uns anschließt. Er wird unserer Mannschaft noch mehr Tiefe geben genauso wie Nico und Marc, die uns während der Try-Outs überzeugt haben und sich einen Platz in unserem Team erkämpft haben. Tobias Stolikowski wird weiter bei uns bleiben und die Chance haben, sich zu empfehlen."

Richard Mueller freut sich auf sein erstes Spiel als Löwe: "Als der Kontakt zustande kam, habe ich mich sofort an die vielen Eindrücke aus Frankfurt erinnert, die ich als DEL-Spieler oder beim Deutschland-Cup mit der Nationalmannschaft gesammelt habe. Ich will den Fans, dem Team und der Organisation helfen, wieder dahinzukommen, wo sie hingehören. Und gerade die Fans habe ich immer als sehr laut und unterstützend für ihr Team wahrgenommen. Ich freue mich auf Frankfurt und bin mir sicher, dass meine Familie und ich mich sehr wohl fühlen werden."

Richard Mueller erhält bei den Löwen Frankfurt einen Einjahresvertrag und wird die Rückennummer 61 tragen.

Der 24-jährige Marc Wittfoth spielte zuletzt bei den Schwenninger Wild Wings in der 2. Bundesliga, der 20-jährige Nico Oprée bei den Füchsen Duisburg in der Oberliga. Die beiden gebürtigen Kölner haben sich während eines mehrwöchigen Try-Out für eine Verpflichtung bei den Löwen Frankfurt empfohlen und haben beide einen Vertrag bis Saisonende unterschrieben.

Der 18-Jährige Stürmer Noureddine Bettahar, der zuletzt für das U20-Team von Red Bull Salzburg aktiv war, wird weiter am Training der Löwen Frankfurt teilnehmen und einen Vertrag erhalten, sobald er die deutsche Staatsbürgerschaft besetzt. Dazu Löwen-Sportdirektor Rich Chernomaz: "Wir sind optimistisch, dass er seinen deutschen Pass in den nächsten sechs bis acht Wochen erhält. Wir haben ihn fest eingeplant für eine Position in unserem Team."

Nico Oprée wird mit der Rückennummer 72 auflaufen, Marc Wittfoth erhält die 23 und Noureddine Bettahar die Rückennummer 19. Verteidiger Tobias Stolikowski wird weiter im Try-Out der Löwen Frankfurt bleiben, während Stürmer Tom Fiedler kein Vertragsangebot der Löwen Frankfurt erhalten wird. Die Löwen Frankfurt bedanken sich bei Tom Fiedler und wünschen ihm auf seinem weiteren Weg alles Gute.

Quelle:www.loewen-frankfurt.de


05.06.2018 - Transferknaller bei unseren Huskies: Richie Mueller wechselt an die Fulda!
Die Kassel Huskies haben heute Abend Richie Mueller verpflichtet. Der Deutsch-Kanadier wechselt vom SC Riessersee an die Fulda und erhält einen Ein-Jahres-Vertrag mit beiderseitiger Option auf Verlängerung!

,,Wir sind stolz, dass unser Gesamtpaket Richie überzeugt hat und freuen uns auf einen der besten Spieler der Liga“, freut sich Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs.

Herzlich Willkommen in Kassel, Richie! Es ist besser mit dir zu laufen, als hinter dir zu laufen!

Quelle:http://www.kassel-huskies.com


Spielerprofile





Teilen