Pascal Schoofs

Aus Eishockeypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Pascal Schoofs
Geburtstag: 31. März 1988
Geburtsort: Esslingen (Deutschland)
Nationalität:
Größe: 1,79 m
Gewicht: 78 kg
Position Verteidiger
Schußhand Links
Gedrafted NHL Entry Draft -
-
Runde -, Position -
Sportliche Erfolge Deutscher Zweitligameister 2009
Bietigheim Steelers
Deutscher Pokalsieger 2012
Bietigheim Steelers
Karriere SC Bietigheim-Bissingen
Stuttgarter EC
Bietigheim Steelers
Löwen Frankfurt
EHC Eisbären Heilbronn



Pascal Schoofs wurde am 31. März 1988 in Esslingen (Deutschland) geboren und ist ein ehemaliger Eishockeyspieler, der zuletzt bei den Eisbären Heilbronn spielte.

Bruder: René Schoofs.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

SC Bietigheim-Bissingen

2004 - 2009

Stuttgarter EC

2007 - 2009

Bietigheim Steelers

2007 - 2012

Pressemitteilungen

Steelers verlängern mit Pascal Schoofs
Ein weiteres Eigengewächs gibt den Bietigheim Steelers sein „Ja-Wort“. Nach Marcel Neumann und Stefan Schrimpf unterschrieb auch Verteidiger Pascal Schoofs seinen Vertrag für die kommende Spielzeit. Der 22-jährige durchlief die diversen Nachwuchsteams der Bietigheimer und gab in der Saison 06/07 sein Debüt im Profikader der Steelers. Sein erstes komplettes Profijahr bestritt der gebürtige Esslinger in der Meistersaison 08/09, wo er auf Anhieb überzeugen konnte. „Pascal ist ein Arbeiter, der immer hundert Prozent gibt und nie locker lässt. Er ist mit seiner Entwicklung noch lange nicht am Ende.“ beschreibt Steelers Coach Christian Brittig seinen jungen Verteidiger.
Auch die Scorerliste des Linksschützen steigt seit seinem ersten Spiel im Profitrikot stetig nach oben. Sammelte er im Meisterjahr noch vier Scorerpunkte (1 Tor / 3 Vorlagen), so beendete die Nummer 8 der Steelers die Saison 09/10 mit drei Treffern und sechs Vorlagen.
Der Kader der Bietigheimer umfasst damit aktuell folgende Spieler:
Tor: Martin Morczinietz
Abwehr: Andreas Geipel, Stephane Robitaille, Marcel Neumann, Pascal Schoofs, Stephan Schrimpf
Sturm: Brent Walton, Alexander Serikow
Veröffentlicht am 30. Mai 2010
Quelle:www.steelers.de

Löwen Frankfurt

2012 - 2014

Pressemitteilungen

02.07.2012 - Zwei Kracher für die blaue Linie
Mit der Verpflichtung von Peter Baumgartner und Pascal Schoofs komplettieren die Löwen die Kaderplanungen für die Abwehr.

Die Löwen Frankfurt haben zwei weitere Top-Verteidiger aus der 2. Bundesliga verpflichtet: von den Hannover Indians wechselt Peter Baumgartner (Bild rechts) zu den Löwen, von den Bietigheim Steelers kommt Pascal Schoofs.

Mit der Verpflichtung der beiden Abwehrspieler sind die Kaderplanungen für die Defensive abgeschlossen: „Wir sind stolz, dass wir zwei so starke Spieler mit den Potenzial für die 2. Liga verpflichten konnten und damit jetzt in der Verteidigung komplett sind. Pascal und Peter werden sicher die offensiveren Rollen in unserer Abwehr übernehmen, gleichzeitig sind unsere beiden neuen Löwen als Leader gefragt und gefordert“, so der sportliche Leiter der Löwen Frankfurt, Michael Bresagk.

Der 25-jährige Peter Baumgartner stand zuletzt im Aufgebot des Zweitligisten Hannover Indians. Insgesamt 90 DEL-Spiele hat der Rechtschütze in seiner bisherigen Karriere für den ERC Ingolstadt und die Hannover Scorpions erzielt.

Mit den Hannover Scorpions feierte er auch seinen bislang größten sportlichen Erfolg, die deutsche Meisterschaft im Jahr 2010. Weitere Stationen seine Karriere waren Bremerhaven, Schwenningen, Peiting und Essen. Seine Karriere hat Peter Baumgartner beim EV Landshut begonnen.

„Mit dem Titelgewinn habe ich mir einen Kindheitstraum erfüllt und es war meine bisher beste Erfahrung. Ich freue mich jetzt auf meine neue Herausforderung in Frankfurt, weil die Löwen ein Klub mit Perspektive sind und hier noch Eishockey mit Herz und Unterhaltungswert geboten wird. Dazu will ich in der kommenden Saison mit erfolgreichem Eishockey beitragen“, so Peter Baumgartner.

Pascal Schoofs ist ein Eigengewächs aus Bietigheim. Der 24-Jährige hat seine gesamte bisherige Karriere bei den Bietigheim Steelers verbracht und alle Mannschaften bis ins Bundesliga-Team durchlaufen. In der vergangenen Saison konnte sich der Linksschütze über den Gewinn des Deutschen Eishockey-Pokals mit den Steelers freuen.

Für Pascal Schoofs war die Zeit für einen Tapetenwechsel gekommen: „Nach beinahe zehn Jahren in Bietigheim war es an der Zeit eine neue Herausforderung anzugehen. Ich bin dankbar, dass die Löwen mir hierfür die Chance geben. Ich will mit den Löwen in die 2. Liga, dann gibt es hoffentlich ein Wiedersehen mit den Steelers für mich. Ich freue mich schon wahnsinnig auf die Fans in Frankfurt und möchte in jedem Spiel mein Bestes geben, damit wir unsere Ziele realisieren können.“

Beide Neuzugänge erhalten jeweils einen Einjahresvertrag bei den Löwen Frankfurt. Peter Baumgartner trägt die Rückennummer 96, Pascal Schoofs läuft mit der Nummer 6 auf.

Quelle:www.loewen-frankfurt.de

EHC Eisbären Heilbronn

2014 - 2015

Pressemitteilungen

17.07.2014 - Überraschungs-Coup: Verteidiger Pascal Schoofs wird ein Eisbär
Mit einem Transfer-Coup haben die Eisbären Heilbronn heute ihre Personalplanung in der Abwehr abgeschlossen. Von den Löwen Frankfurt kommt mit Pascal Schoofs ein Verteidiger, den man aufgrund seiner spielerischen Klasse eher im DEL2-Kader der Löwen als im Regionalliga-Kader der Eisbären erwartet hätte.

Über 200 Zweitliga-Spiele für die Bietigheim Steelers inklusive einer Zweitliga-Meisterschaft, 114 Scorerpunkte in 116 Oberliga-Spielen mit den Löwen Frankfurt inklusive des letztjährigen DEL-Aufstiegs, U17-Nationalspieler – die Vita des 26-Jährigen sagt am besten aus, welcher Coup den Eisbären mit seiner Verpflichtung gelungen ist.

Doch was bewegt einen gestandenen Profi mit absolutem DEL2-Niveau dazu, sich in die Regionalliga zu den Eisbären zurückzuziehen? “Ich weiß, dass ich nicht ewig als Profi spielen kann. Deshalb habe ich mich jetzt entschieden, zu meinem erlernten Job zurückzukehren und in den Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik-Betrieb meiner Eltern einzusteigen”, so Schoofs.

Dass der gebürtige Esslinger bei den Eisbären landete, ist seinen Freunden Milan Liebsch und Sven Breiter zu verdanken. Pascal Schoofs: “Wir hatten schon lange gesagt, dass wir wie früher wieder gemeinsam in einem Team spielen wollen, wenn unsere Profi-Karrieren beendet sind. Als bei mir nun die Entscheidung zugunsten des Berufs gefallen ist, haben sie gleich den Kontakt zu Rainer Scholl und Kai Sellers hergestellt. Jetzt freue ich mich darauf, 2014/15 zusammen mit Milan, Sven und den anderen die Mission Titelverteidigung anzugehen.”

Trainer Kai Sellers ist überglücklich, den Mann mit der Rückennummer 6 im Team zu haben: “Pascal wird unserer Verteidigung sehr viel Qualität verleihen. Er wird vor allem den ersten Pass und das Spiel von hinten raus wesentlich verbessern”. Gemeinsam mit dem zweiten Neuzugang Igor Filobok, so der Eisbären-Coach weiter, werde Schoofs dem ohnehin schon starken Team nochmal wesentlich mehr Qualität verleihen. “Diese beiden Neuzugänge suchen in der Regionalliga Ihresgleichen!”

Quelle:www.eisbaeren-heilbronn.de


Meilensteine

Spiele

1. Spiel für die Bietigheim Steelers: ? (Saison 2006/2007)

100. Spiel für die Bietigheim Steelers: 26. Dezember 2009, Lausitzer Füchse - Bietigheim Steelers 3:2 n.V.

200. Spiel für die Bietigheim Steelers: 03. Februar 2012, Starbulls Rosenheim - Bietigheim Steelers 1:4


Spielerprofile





Teilen