Paderborner Eisbahn

Aus Eishockeypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Paderborner Eisbahn
Land
Stadt Paderborn
Team(s) ESC Paderborn
Namen
Eigentümer
Architekt(en)
Baubeginn
Eröffnung Oktober 2008
Baukosten
Kapazität ca. 500
Sitzplätze
Stehplätze ca. 500
VIP-Plätze
Geographische Lage



Die Paderborner Eisbahn bzw. Eishalle Paderborn ist eine an drei Seiten offene Halle mit Stahldach, einer für Eishockeyspiele zugelassenen Eisfläche und das Heimatstadion des ESC Paderborn. In das Eingangsgebäude integriert ist ein Bistro mit Sitzplätzen und Blick auf die Eisfläche. In dem Bistro werden Getränke, Snacks und Fast-Food-Essen (Pommes Frittes, Bratwürstchen, etc.) zu moderaten Preisen vekauft.

Ausserdem ist in dem Gebäude der Schlittschuhverleih (mit Schleiferei), Toiletten und einem Umkleideraum, sowie die Kabinen für Spieler und Schiedsrichter von Eishockeyspielen, untergebracht.

In der Eishalle selbst ist - ausser auf der Eisfläche - das Rauchen erlaubt. Dies gilt natürlich nicht im Eingangsgebäude und Bistro, sowie während ein Eishockeyspiel läuft (Drittelpausen ausgenommen).

Inhaltsverzeichnis

Eintrittspreise

  • Öffentliches Schlittschuhlaufen siehe Webseite der Eishalle
  • 2 Euro bei Eishockeyspielen

Anfahrt

  • Von der A33: Abfahrt Paderborn-Mönkeloh, Richtung Paderborn. An der Pamplonastrasse links, nach ca. 300 Metern ist die Eishalle auf der linken Seite.
  • Aus Paderborn: Borchener Strasse stadtauswärts Richtung Mönkeloh. An der Pamplonastrasse rechts, nach ca. 300 Metern ist die Eishalle auf der linken Seite.

Kurioses

  • Beim ersten Heimspiel des ESC Paderborn im Jahr 2009 ist dem Gastwirt des Bistros nach der ersten Drittelpause das Bier ausgegangen, weil (O-Ton) "[er] habe nicht mit so vielen Zuschauern gerechnet".

Weblinks





Teilen