Matthew Tomassoni

Aus Eishockeypedia

(Weitergeleitet von Matt Tomassoni)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Matt Tomassoni
Geburtstag: 30. Juli 1989
Geburtsort: Carol Stream (USA)
Nationalität:
Größe: 1,78 m
Gewicht: 77 kg
Position Verteidiger, Winger
Schußhand rechts
Gedrafted NHL Entry Draft -
-
Runde -, Position -
Sportliche Erfolge NCAA-Meister 2011
EBEL-Meister 2014
DEL2-Meister 2017
Karriere Cedar Rapids RoughRiders
Miami University
Chicago Express
Iserlohn Roosters
HC Bozen
Kassel Huskies
Löwen Frankfurt
HC Bozen



Matthew Tomassoni wurde am 30. Juli 1989 in Carol Stream (USA) geboren und ist ein aktiver Eishockeyspieler, der aktuell beim HC Bozen spielt.


Inhaltsverzeichnis

Karriere als Spieler

Cedar Rapids RoughRiders

2006 - 2008

Miami University

2008 - 2009

Chicago Express

2011 - 2012

Iserlohn Roosters

2012 - 2013

HC Bozen

2013 - 2014

Kassel Huskies

2014 - 2015

Löwen Frankfurt

2015 - 2017

HC Bozen

seit 2017

Pressemitteilungen

13.09.2012 - Tomassoni wird am Seilersee bleiben

Außerdem haben die Iserlohn Roosters entschieden, den Try-Out-Vertrag von Verteidiger Matt Tomassoni bis zum Saisonende zu verlängern. Der 23 Jahre alte US-Amerikaner, den die Roosters direkt vom Miami College in Ohio unter Vertrag genommen haben, bekommt damit die erhoffte Chance, sich in der DEL zu beweisen. „Er hat solide Leistungen gezeigt, sich von Wochenende zu Wochenende gesteigert und uns damit bewiesen, dass es sich lohnt, auf ihn zu vertrauen“, betont Cheftrainer Doug Mason.

Quelle: www.iserlohn-roosters.de


24.07.2012 - Matt Tomassoni unterzeichnet Try-Out-Vertrag

Iserlohn – Die Iserlohn Roosters haben ein weiteres junges Talent für ihre Verteidigung in der kommenden Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) unter Vertrag genommen. Von der US-amikanischen Miami University of Ohio in der NCAA 1 wechselt der erst 22 Jahre alte Allrounder Matt Tomassoni an den Iserlohner Seilersee. Er hat einen Try-Out-Vertrag unterschrieben und hat vier Wochen lang die Gelegenheit, die Sauerländer von seiner Leistungsfähigkeit zu überzeugen.

Allerdings ist der junge US-Amerikaner aus Carol Stream, Illinois, für die Iserlohn Roosters kein Unbekannter. Cheftrainer Doug Mason hat das junge Talent in den letzten Jahren intensiv beobachtet, da er gemeinsam mit seinem Sohn Steve in einer Collegemannschaft gespielt hat. „Matt ist ein Talent, das über ausreichende Spielanlagen verfügt, sich in Europa durchzusetzen“, so Mason. Da die Sauerländer kein Risiko eingehen wollen, hat man sich zunächst auf einen Probevertrag verständigt. „Charakterlich haben wir einen einwandfreien jungen Mann unter Vertrag genommen, der gelernt hat, hart zu arbeiten und alles für seinen Verein zu geben!“

Die Miami University im US-Bundesstaat Ohio gehört zu den besten College-Mannschaften in Nordamerika und ist bekannt für die hervorragende Ausbildung ihrer Talente. Vier Jahre lang stand Tomassoni in Ohio unter Vertrag hat dort aber nicht nur in der Defensive, sondern auch als Stürmer gespielt. „Auch seine Fähigkeit beide Positionen spielen zu können, hat unsere Entscheidung für Matt beeinflusst“, so Manager Karsten Mende. Tomassoni wisse, was ihn in Deutschland erwarte und er ist bereit Verantwortung zu übernehmen.

Tomassoni wird Anfang August in Iserlohn erwartet.

Quelle: www.iserlohn-roosters.de


05.08.2013 - HC Bozen verpflichtet Matt Tomassoni und Mark Santorelli
Der italienische Rekordmeister hat am Montag die beiden ersten Neuverpflichtungen für das EBEL-Abenteuer bekannt gegeben: Der US-Amerikaner Matt Tomassoni wird die Abwehr der Weiß-Roten verstärken, während im Sturm der Kanadier Mark Santorelli unter Vertrag genommen wurde.

Am 30. Juli feierte Matt Tomassoni seinen 24. Geburtstag. Der 1,78m-große und 77-kg-schwere Verteidiger ist in Carol Stream, Illinois geboren und wechselt von der DEL zum HC Bozen. Im Vorjahr spielte er erstmals in seiner Karriere in Europa. Mit den Iserlohn Roosters in der Deutschen Eishockey Liga brachte er es in 48 Meisterschaftsbegegnungen auf 6 Tore und 10 Assist und zeigte gute Leistungen sowohl in der Defensive als auch Offensive. Tomassoni entwickelte sich zu einem Leistungsträger der Roosters. Zuvor hatte er vier Jahre in der NCAA mit der Miami University gespielt. In der Saison 2010/11 trug der Verteidiger mit sechs Toren und neun Vorlagen wesentlich zum Gewinn der Meisterschaft bei. Das Jahr zuvor gewann er mit seiner Mannschaft die Regular Season. Matt Tomassoni kam 2011 auch zu drei Einsätzen in der ECHL mit den Chicago Express und nahm im vergangenen Sommer mit den Iserlohn Roosters am Dolomitencup teil, wo er jedoch im Finale Lugano unterlag. Tomassoni wird vier Punkte im Aufgebot der Bozner zählen.

Zwei Punkte zählt hingegen der zweite Neuerwerb der Bozner, Mark Santorelli. Der Kanadier, der als Italo eingesetzt werden kann, ist der Bruder des NHL-Spielers Mike Santorelli (208 Einsätze in der besten Liga der Welt). Morgen, 6. August wird Mark 25. Bozen ist seine dritte Station in Europa. 2011 heuerte er in Schweden bei Tingsryds AIF an. Im Vorjahr führte er seine Mannschaft sogar als Kapitän in der Allsvenskan, wechselte dann aber zum Ligarivalen Västerås. In zwei Jahren in Schweden brachte es Santorelli auf 110 Einsätze und 61 Punkte (18 Tore und 43 Assist). Zuvor stürmte er drei Saisonen in der AHL für die Milwaukee Admirals. In 202 Spielen erzielte er dabei 57 Punkte.

Quelle:www.hcb.net


29.06.2015 - Von Kassel nach Frankfurt: Matt Tomassoni komplettiert die Abwehr
US-Amerikaner besetzt eine der Kontingentstellen im Löwen-Rudel.

Vergangene Saison ein Husky, jetzt ein Löwe: Mit der Verpflichtung des US-Amerikaners Matt Tomassoni steht die Abwehr der Löwen Frankfurt für die kommende DEL2-Spielzeit. In der vergangenen Saison gehörte der 25-Jährige zu den fünf punktbesten Verteidigern der Liga. Für Kassel absolvierte Matt Tomassoni insgesamt 52 Spiele, in denen er elf Tore schoss und 31 Vorlagen gab. Bei den Löwen Frankfurt wird der Verteidiger mit der Rückennummer 97 auflaufen.
Löwen-Sportdirekter Rich Chernomaz: „Wir sind überzeugt, mit seiner Verpflichtung die gesamte Qualität unserer Abwehr nochmals zu steigern. Matt hat eine herausragende Saison als Offensiv-Verteidiger hinter sich, was seine Statistiken beweisen. Auch in eigenen Zone wird er dank seiner Schnelligkeit und guten Übersicht ein wertvoller Spieler für uns werden.“
Verteidiger Matt Tomassoni: „Natürlich weiß ich um die Besonderheit des Wechsels von Kassel nach Frankfurt. Wir hatten ein starkes Team und die Fans der Huskies waren großartig zu mir, wofür ich sehr dankbar bin. Mein Gefühl sagt mir jedoch, dass ich mehrere Jahre in Frankfurt bleiben und hier gemeinsam mit dem Team etwas aufbauen kann. Die Löwen sind ein erfolgshungriges Team, Frankfurt ist eine spannende Stadt und die Löwen haben - zumindest kann ich das von den Derby-Erfahrungen berichten – tolle Anhänger. Uns verbindet der gemeinsame Traum, den Meisterpokal in die Höhe stemmen zu können. Daher freue ich mich auf meine Zeit als Löwe und will natürlich sowohl defensiv als auch offensiv zum Teamerfolg beitragen.“
Im Jahr 2006 startete seine Karriere in der United States Hockey League bei den Cedar Rapids RoughRiders. Zur Saison 2008/09 schloss sich der Rechtsschütze der Eishockey-Mannschaft der Miami University an. Neben dem Studium eine sportlich erfolgreiche Zeit für Matt Tomassoni, denn gleich im ersten Jahr zog er in das NCAA-Finale ein.
Zwei Jahre später war es dann soweit: Mit dem Team der Miami University gewann er die NCAA-Meisterschaft. Nach einem weiteren Jahr im College erhielt der Verteidiger im März 2012 seinen ersten Profi-Vertrag bei Chicago Express in der ECHL.
Im Juli 2012 unterschrieb der US-Amerikaner einen Probevertrag bei den Iserlohn Roosters in der DEL, der bis Saisonende verlängert wurde. Dabei erzielte er in 48 Spielen für die Roosters sechs Tore und gab zehn weitere Vorlagen.
Im darauffolgenden Sommer schloss er sich dem HC Bozen an, die sich zuvor erfolgreich um eine Teilnahme an der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) beworben hatten. Gleich in der ersten Saison gelang die große Überraschung: Mit dem Klub aus Südtirol holte Matt Tomassoni die Meisterschaft als erstes Team, das nicht in Österreich beheimatet ist.
Im Anschluss an die erfolgreiche Spielzeit folgte der Wechsel zu den Kassel Huskies in die DEL2. Matt Tomassoni erhält bei den Löwen Frankfurt einen Einjahresvertrag.
Herzlich Willkommen im Löwen-Rudel, Matt!

Quelle:www.loewen-frankfurt.de


30.06.2017 - Ein Meistercrack kehrt zurück, Matt Tomassoni zum zweiten Mal im weißroten Dress
Der HCB Südtirol Alperia ist weiterhin auf dem Transfermarkt aktiv und hat den 27-jährigen Verteidiger Matt Tomassoni nach Bozen zurückgeholt. Der Rechtsausleger wird somit in der angehenden Saison zum zweiten Mal in seiner Karriere für die Foxes spielen. Tomassoni war nämlich Mitglied der Meistermannschaft in der Saison 2013/14, als die Foxes im ersten Anlauf die EBEL gewinnen konnten. Daher ist auch sein Name in der Karl Nedwed Trophy eingraviert.

Der 27-jährige ist ein solider Verteidiger, welcher mit einem guten Schuss ausgestattet ist. Außerdem kennt er die EBEL und daher die europäischen Spielfelder und ist mit der weißroten Realität vertraut. Diese Eigenschaften haben den Verein bewogen, nochmals auf seine Qualitäten zu setzen.

Tomassoni begann seine siegreiche Laufbahn in der NCAA mit der Miami University von Ohio und wechselte 2012/13 erstmals nach Europa in die DEL zu den Iserlohn Roosters: hier erzielte er 16 Punkte in 48 Spielen. Die darauffolgende Saison war dann die in Bozen: zwischen Regular Season und Playoffs erzielte Tomassoni in 60 Matches 23 Punkte (9 Tore und 14 Assist). Im Sommer darauf trennten sich die Wege und der Verteidiger kehrte nach Deutschland zurück, diesmal in die DEL2 zu dem EC Kassel Huskies. Nach einer Saison in Kassel spielte er für zwei Jahre – immer in der DEL2 – bei den Löwen Frankfurt, mit denen er vor wenigen Monaten die Meisterschaft gewann. In der zweiten deutschen Liga kam Tomassoni groß heraus und sammelte in 163 Spielen 126 Punkte. Durch diese Leistungen wurden die Bozner Verantwortlichen neuerlich auf den Spieler aufmerksam und boten ihm die Vertragsunterzeichnung und die Möglichkeit an, wieder in die EBEL zurückzukehren.

„Ich kann es kaum erwarten, nach Bozen zurückzukehren”, erklärt ein enthusiastischer Tomassoni, „meine Erfahrung dort war fantastisch und wir waren eine tolle Truppe, welche unser Erfolgsgeheimnis für den damaligen Siegeszug war. Daher war es für mich ein Leichtes, mich wieder für die Foxes zu entscheiden. In Bozen fühle ich mich wohl und ich hoffe, dass wir auch heuer wieder ein eingeschworenes Team bilden werden. Das Ziel für diese Saison ist natürlich das Erreichen der Playoffs, aber wie bereits gesehen, stehen alle Ziele für uns offen. Die letzten Jahre in Deutschland waren sehr erfolgreich, nicht zuletzt auch aufgrund des Sieges in der Meisterschaft vor einigen Monaten. Es war eine lange Saison, aber ich stehe bereits wieder voll im Training, denn ich möchte zu Beginn der EBEL fit sein. Zuletzt möchte ich meine Fans grüßen und ihnen sagen, dass ich mich bereits jetzt auf ihre Nähe und unglaubliche Unterstützung freue“.

„Wir freuen uns, dass Matt wieder zu uns zurückkehrt“, so die Worte von Coach Pat Curcio, „er ist ein sehr erfahrener Spieler, welcher auch im letzten Jahr erfolgreich war, da er mit seiner Mannschaft DEL2 Meister wurde. Er ist ein sehr beweglicher Verteidiger, welcher nicht nur in der Defensive stark ist, sondern auch für die Offensive seinen Beitrag gibt“.

Quelle:www.hcb.net

Spielerprofile






Teilen