Martin Jiranek

Aus Eishockeypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Martin Jiranek
Geburtstag: 03. Oktober 1969
Geburtsort: Bashaw (Alberta, Kanada)
Nationalität:
Größe: 1,81 m
Gewicht: 82 kg
Position Center
Schußhand/Fanghand Links
Gedrafted NHL Entry Draft -
-
Runde -, Position -
Sportliche Erfolge als Spieler -
Karriere als Spieler Calgary Canucks
Bowling Green State University
Baltimore Skipjacks
Portland Pirates
EC Pewag Tigers
HC Gherdeina
Nürnberg Ice Tigers
ERC Ingolstadt
Nürnberg Ice Tigers
EHC 80 Nürnberg
Sportliche Erfolge als Trainer -
Karriere als Trainer Sinupret Ice Tigers
Krefeld Pinguine
Adler Mannheim
EHC 80 Nürnberg (Jugend)
Löwen Frankfurt
Thomas Sabo Ice Tigers



Martin Jiranek wurde am 03. Oktober 1969 in Bashaw (Alberta, Kanada) geboren und ist ein aktiver Eishockeytrainer, der aktuell als Sportdirektor bei den Thomas Sabo Ice Tigers beschäftigt ist.


Inhaltsverzeichnis

Karriere als Spieler

Calgary Canucks

1987 - 1988

Bowling Green State University

1988 - 1992

Baltimore Skipjacks

1992 - 1993

Portland Pirates

1993 - 1994

EC Pewag Tigers

1994 - 1995

HC Gherdeina

1995 - 1996

Nürnberg Ice Tigers

1996 - 2004

ERC Ingolstadt

2004 - 2006

Nürnberg Ice Tigers

2006 - 2007

EHC 80 Nürnberg

2007 - 2008, 2010 - 2011



Karriere als Trainer

Sinupret Ice Tigers

2008 - 2009: Co-Trainer

Krefeld Pinguine

2009 - 2010: Cheftrainer

Adler Mannheim

2010: Co-Trainer

EHC 80 Nürnberg

2010 - 2013: Cheftrainer Jugend

Löwen Frankfurt

2013: Cheftrainer

Pressemitteilungen

21.02.2013 - Martin Jiranek übernimmt
Der 43-jährige Deutsch-Kanadier betreut ab sofort die Löwen Frankfurt.

Martin Jiranek übernimmt den Trainerposten bei den Löwen Frankfurt bis Saisonende. Der 43-jährige Deutsch-Kanadier hat bereits am heutigen Donnerstagvormittag das Mannschaftstraining geleitet und wird das Team beim ersten Auswärtsspiel der Play-Off-Qualifikation am Freitagabend in Rostock (Spielbeginn 20:00 Uhr) betreuen.

Löwen-Geschäftsführer Stefan Krämer: "Es war ein schnelles Handeln gefragt und wir freuen uns, dass Martin Jiranek kurzfristig zugesagt hat und die Mannschaft auf dem Weg in die Play-Offs führen wird. Wir bedanken uns auch beim EHC 80 Nürnberg, der ihm die Freigabe erteilt hat, die Aufgabe bei uns zu übernehmen. Er bringt alle Voraussetzungen mit, gemeinsam mit der Mannschaft jetzt fokussiert auf unser Ziel weiterzuarbeiten und den bislang sportlich erfolgreichen Saisonverlauf fortzusetzen."

Martin Jiranek: "Ich bin froh, das Vertrauen der Löwen Frankfurt erhalten zu haben. Frankfurt ist ein toller Klub und es ist eine Ehre, eine so starke Mannschaft zu übernehmen. Unser Ziel ist es, die Play-Offs zu gewinnen und die erfolgreiche Saison fortzusetzen. Daran werde ich mit den Spielern arbeiten und mein erster Eindruck des Teams ist sehr positiv."

Als aktiver Spieler gehörte Martin Jiranek zu den erfolgreichsten Spielern der DEL-Geschichte. Insgesamt bestritt der ehemalige Stürmer 611 DEL-Spiele, in denen er 202 Tore und 280 Vorlagen erzielen konnte.

Dabei war der Deutsch-Kanadier insgesamt neun Spielzeiten für Nürnberg aktiv (seit 1997), die nur durch zwei Jahre in Ingolstadt (2004-2006) unterbrochen wurden. Nach der Saison 2006/07 ließ er seine erfolgreiche Karriere beim EHC 80 Nürnberg ausklingen.

In der Saison 2008/09 startete er seine Karriere hinter der Bande als Assistenz-Trainer in Nürnberg. Weitere Stationen waren die Krefeld Pinguine, die er als Cheftrainer betreute und die Adler Mannheim, bei denen er als Co-Trainer aktiv war.

Zu Beginn der Saison 2010/11 kehrte er zum EHC 80 Nürnberg zurück und ist dort hauptverantwortlich für den Jugendbereich. Zudem hat Martin Jiranek in der vergangenen Saison die U16-Nationalmannschaft betreut, in dieser Saison war er für die U17-Auswahl des DEB zuständig.

Quelle:www.loewen-frankfurt.de


10.04.2013 - Löwen Frankfurt bedanken sich bei Martin Jiranek
Der ehemalige DEL-Profi kommt seiner vertraglichen Verpflichtung nach und kehrt nach Nürnberg zurück.

Martin Jiranek wird vereinbarungsgemäß zum EHC 80 Nürnberg zurückkehren und seiner vertraglichen Verpflichtung in Nürnberg nachkommen.

Der ehemalige DEL-Profi hatte am 21. Februar 2013 den Trainerjob bei den Löwen Frankfurt übernommen und die Mannschaft bis in das Play-Off-Halbfinale der Oberliga geführt.

Löwen-Geschäftsführer Stefan Krämer: "Wir danken Martin nochmals für seine Bereitschaft, den Trainerjob bei uns so spontan zu übernehmen. Er hat in den vergangenen Wochen eine herausragende Arbeit abgeliefert und sich sowohl fachlich als auch menschlich voll eingebracht. Wir wünschen ihm auf seinem weiteren Weg alles Gute und viel Erfolg."

Die Löwen Frankfurt bedanken sich an dieser Stelle auch ausdrücklich beim EHC 80 Nürnberg, der Martin Jiraneks Engagement in Frankfurt erst möglich gemacht hatten.

Quelle:www.loewen-frankfurt.de

Thomas Sabo Ice Tigers

seit 2013: Sportdirektor

Pressemitteilungen

11.04.2013 - Neues Führungsduo für die Ice Tigers
Die THOMAS SABO Ice Tigers gehen mit einem neuen Führungsduo in die kommende DEL-Saison. Martin Jiranek wird neuer Sportdirektor der Ice Tigers, Christoph Sandner übernimmt die Position des Geschäftsführers der GmbH.

Der 43-jährige Martin Jiranek wurde zuletzt vom EHC 80 Nürnberg an die Frankfurter Löwen für das Traineramt in den Oberliga-Playoffs ausgeliehen, kehrt nun aber an den Ort seiner größten Erfolge zurück. Als Spieler hält Jiranek in der ewigen DEL-Statistik der Ice Tigers die Rekorde für die meisten Einsätze (493), Tore (178) und Assists (252). Von 1996 bis 2004 und in der Saison 2006/07 trug Jiranek das Trikot der Ice Tigers und feierte in dieser Zeit zwei Vizemeisterschaften. Seine Rückennummer 12 wird in Nürnberg nie mehr vergeben.

Nach seiner Karriere als Profi wechselte Jiranek zunächst zum EHC 80 Nürnberg, dem Stammverein der Ice Tigers, ehe er in der Saison 2008/09 Co-Trainer der Ice Tigers wurde. Zur Saison 2009/10 übernahm er die DEL-Mannschaft der Krefeld Pinguine als Cheftrainer, anschließend engagierten ihn die Adler Mannheim als Co-Trainer. Vor drei Jahren kehrte Jiranek schließlich als hauptamtlicher Nachwuchstrainer zum EHC 80 Nürnberg zurück. Martin Jiranek bleibt trotz seiner neuen Tätigkeit bei den Ice Tigers Mitglied im Vorstand des EHC 80 Nürnberg und wird eine tragende Rolle in der Zusammenarbeit zwischen Profis und Nachwuchs spielen.

„Die Ice Tigers waren und sind für mich seit jeher eine ganz besondere Herzensangelegenheit und ich freue mich sehr auf die spannende Aufgabe als Sportdirektor. Ich bin froh, dass ich dem Nürnberger Eishockey treu bleiben und einen Beitrag zu einer hoffentlich erfolgreichen Zukunft leisten kann“, sagte Martin Jiranek.

Mit Christoph Sandner übernimmt ein ehemaliger DEL- und Nationalspieler die Position des Geschäftsführers bei der Nürnberg Ice Tigers Eishockey GmbH. Der 42-Jährige gebürtige Oberbayer beendete seine Profikarriere 2006 und war zuletzt in seiner Position als Communication Manager Sport für das Sportsponsoring der Firma THOMAS SABO verantwortlich. Er war zudem, als Projektleiter des DEL Winter Games 2013, federführend an der Umsetzung des ersten Freiluftspiels in der Geschichte der Deutschen Eishockey Liga beteiligt.

Quelle:www.icetigers.de

11.04.2013 - Personalentscheidung Martin Jiranek
Martin Jiranek – Manager der Thomas Sabo Ice Tigers

Gemäß Ergebnis eines Meetings mit Herrn Thomas Sabo und leitenden Mitarbeitern der Thomas Sabo Ice Tigers wird Martin Jiranek mit sofortiger Wirkung die Nürnberger Eishockeyprofis als Sport Direktor in die Zukunft führen.

Es wurde vereinbart, dass Martin weiterhin dem EHC80-Vorstand als Jugendleiter angehören und somit die sportlichen Geschicke des Vereins mitgestalten wird. Des Weiteren wird der EHC80-Vorstand gemeinsam mit den THOMAS SABO Ice Tigers bis Mitte Mai ein Konzept der weiteren Entwicklung unseres Vereins im Bereich der Nachwuchsarbeit mit Maßnahmen zur Talentförderung erarbeiten. Auf der Grundlage dieses Konzepts sollen dann weitere Schritte in der Zusammenarbeit der Profis und ihres Stammvereins festgelegt werden.

Wie bereits in der abgelaufenen Saison geschehen, hat Thomas Sabo dem EHC 80 auch für die kommende Saison eine großzügige finanzielle Unterstützung zugesagt. Er sieht außerdem eine Reihe von Möglichkeiten der Beteiligung der Profis am Trainingsprozess unseres Nachwuchses, die jedoch effektiver als in der Vergangenheit umgesetzt werden sollen.

Die Parteien sind sich darüber einig, dass diese personelle Entscheidung für alle Beteiligten von Vorteil und der erfolgreichen Gestaltung der Nachwuchsförderung zuträglich sein wird.

Wir gratulieren Martin zu seiner neuen verantwortungsvollen Aufgabe und wünschen ihm viel Erfolg! Wir danken Martin herzlich für seinen großen persönlichen Einsatz und ausgezeichnete Ergebnisse in der Arbeit mit unseren Kindern und Jugendlichen und sind davon überzeugt, dass er in seiner neuen Position zur weiteren positiven Entwicklung des EHC 80 tatkräftig beitragen wird!

- Der Vorstand -
EHC Nürnberg 1980 e.V.

Quelle:www.ehc80.de

Spielerprofile






Teilen