Kunsteisstadion im Sahnpark

Aus Eishockeypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kunsteisstadion im Sahnpark
Land Deutschland
Stadt Crimmitschau
Team(s) ETC Crimmitschau
Eispiraten Crimmitschau
Namen
Eigentümer Stadt Crimmitschau
Architekt(en)
Baubeginn 15. März 1960
Eröffnung 26. September 1964
Baukosten
Kapazität 5222
Sitzplätze 121
Stehplätze 5035
VIP-Plätze 56
Geographische Lage


Inhaltsverzeichnis

Anschrift

Waldstrasse 69
08451 Crimmitschau
Telefon 0170 6298119

Anfahrt

über die Autobahn A4
- Anschlussstellen Schmölln oder Meerane/Crimmitschau
- Beschilderung "Eisstadion" folgen

über die Autobahn A72
- Anschlusstelle Zwickau Ost
- Richtung Zwickau fahren,
- dort B 93 Richtung Crimmitschau folgen,
- Beschilderung "Eisstadion" folgen
oder
- Anschlusstelle Zwickau West,
- Richtung Lichtentanne fahren,
- weiter Richtung Werdau,
- weiter Richtung Crimmitschau,
- Beschilderung "Eisstadion" folgen

Eintrittspreise

Preise Heimspiele Eispiraten Crimmitschau
Sitzplatz
ermässigt
Stehplatz 11,50 Euro
ermässigt

---

öffentliches Eislaufen
Eintrittspreis für Erwachsene : 2,50 Euro
für Jugendliche unter 16 Jahre : 1,50 Euro
Ausleihgebühren für Schlittschuhe : 3,00 € ° + einen Sicherheitspfand oder 50,00 €
Ausleihgebühr Lernlaufhilfe für Kinder : 2,00 € + einen Sicherheitspfand oder 50,00 €
Mietgebühr Schließfach : 1,00 € + einen Sicherheitspfand oder 50,00 €
Zu Ihrer Sicherheit, weisen wir Sie darauf hin, Handschuhe zu tragen.

° Preis gilt für 90 Minuten Laufzeit , bei verlängerten Laufzeiten (Super Eis Disko) Ausleihgebühr 4,00 €!


Quelle: Webseite Kunsteisstadion

Besondere Ereignisse

15. März 1960 erster Spatenstich
26. September 1964 offizielle Eröffnung mit dem Länderspiel DDR gegen Schweden
1994 das Stadion bekommt ein Dach, welches in den Folgejahren auf den Eingangsbereich erweitert wurde. Ausserdem kam eine neue Betonpiste, neue Banden, Plexiglas-Scheiben, eine VIP-Tribüne, eine Sitzplatztribüne sowie eine neue Tonanlage dazu. Ebenso wurden die „Eismaschinen“ im Maschinenhaus nach 30 Jahren durch neue, leistungsfähigere ersetzt.
2009 wurde ein neues Sozialgebäude errichtet. Im Untergeschoss befinden sich die Umkleidekabinen der Eishockeyspieler. Darüber gibt es einen neuen Cateringbereich.
2010 Sanierung des Hauptgebäudes sowie Abschluss der Bepflasterung der Tribünen.
2011 Aussensanierung Hauptgebäude sowie Stadiongelände


Neben zahlreichen Länderspielen war das Kunsteisstadion Hauptspielstätte für die U18-Eishockey-Weltmeisterschaft 2011[1].

Weblinks

http://www.kunsteisstadion-crimmitschau.de/
http://www.kunsteisstadion-crimmitschau.de/index.php/gastronomie Sportsbar, Gaststätte im Eisstadion





Teilen