Kleine Strafe

Aus Eishockeypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine kleine Strafe (englisch: Minor Penalty) ist ist eine Strafe im Eishockey (IIHF-Regelbuch, Regel 501) die bedeutet, dass eine Zeitstrafe von zwei Minuten ausgesprochen wird. Wird sie gegen einen Torhüter ausgesprochen, muss ein Feldspieler für zwei Minuten auf die Strafbank, der zur Zeit des Vergehens auf dem Eis war. Die kleine Strafe kann erlöschen, wenn das gegnerische Team bei vorhandener Überzahl ein Tor erzielt.






Teilen