Jan Pantkowski

Aus Eishockeypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Jan Pantkowski
Geburtstag: 15. Mai 1992
Geburtsort: Kassel (Deutschland)
Nationalität:
Größe: 1.73 m
Gewicht: 65 kg
Position Verteidiger
Schußhand Links
Gedrafted NHL Entry Draft -
-
Runde -, Position -
Sportliche Erfolge Meister DNL 2009,
Jungadler Mannheim
Karriere EJ Kassel
Eisbären Juniors Berlin
Jungadler Mannheim
DEG Youngsters
Ratinger Ice Aliens
Hannover Braves
Kassel Huskies
Königsborner JEC
Kassel Huskies
EC Bad Kissinger Wölfe



Jan Witold Pantkowski wurde am 15. Mai 1992 in Kassel geboren und ist ein aktiver Eishockeyspieler, der aktuell bei den EC Bad Kissinger Wölfen spielt.


Inhaltsverzeichnis

Karriere als Spieler

EJ Kassel

bis 2005

Eisbären Juniors Berlin

2005 - 2008

Jungadler Mannheim

2008 - 2009

DEG Youngsters

2009 - 2011

Ratinger Ice Aliens

2010 - 2011

Hannover Braves

2011 - 2012

Pressemitteilungen

27.06.2011 - Aus Ratingen kommt Jan Pantkowski
Die Hannover Braves haben für die kommende Saison Jan Pantkowski verpflichtet. Der 19jährige Verteidiger spielte die letzten vier Jahre in der Deutschen Nachwuchs Liga bei den Eisbären Berlin, den Jungadlern Mannheim und bei der Düsseldorfer EG. Für die Ratinger Ice Aliens absolvierte er zudem in der abgelaufenen Spielzeit vierzehn Spiele in der Oberliga West.

Pantkowski konnte sich während eines Sichtungstrainings im Frühjahr für eine Verpflichtung empfehlen. Unter den Augen von den Indians-Trainern Bernie Kaminski und Peter Willmann konnte er vor allem mit seinen spielerischen Fähigkeiten überzeugen. Kaminski: „Jan muss körperlich noch zulegen, aber er hat Talent, ist läuferisch gut.“

Quelle:www.hannover-indians.de


Kassel Huskies

2012 - 2013

Pressemitteilungen

18.05.2012 - Perspektivspieler Jan Pantkowski wechselt nach Kassel
Ein Perspektivspieler für die Huskies – Jan Pantkowski wechselt von den Hannover Braves nach Kassel

Weitere Verstärkung für die Kassel Huskies. Von den Hannover Braves wechselt der 20-jährige Jan Pantkowski zu den Kassel Huskies. Jan Pantkowski ist Verteidiger und wurde am 15.05.1992 in Kassel geboren. In Kassel erlernte er auch das Eishockeyspielen im Alter von acht Jahren, bevor er im Alter von 13 Jahren nach Berlin wechselte und dort für die Eisbären Juniors auf das Eis ging. Es folgten Stationen bei den Jungadlern Mannheim und der Düsseldorfer EG, wo er jeweils in der DNL spielte.

Erste Oberliga-Erfahrung sammelte Pantkowski bei den Ratinger Ice Aliens, für die er mittels Förderlizenz in der Saison 2010/2011 erstmals spielte.

In der letzten Saison spielte Pantkowski für die Hannover Braves in der Oberliga Nord in 23 Spielen beachtliche 19 Punkte sowie in der Relegation in fünf Spielen sieben Punkte.

Jan Pantkowski zu seiner Rückkehr nach Kassel: „Ich freue mich sehr, dass ich nächste Saison für die Huskies spielen kann. Ich hatte auch ein paar andere Optionen, aber ich wollte zurück nach Kassel. Kassel ist meine Heimat und ich habe schon als kleines Kind davon geträumt, einmal für die Huskies vor 6000 Fans spielen zu können.“

Uli Egen, Sportlicher Leiter und Trainer: „Jan ist ein sehr talentierter Spieler. Körperlich muss er noch ein wenig zulegen aber dazu wird er bei uns die Gelegenheit bekommen. Er ist für sein Alter technisch schon sehr versiert und hat die besten Eishockeyschulen genossen, die man sich vorstellen kann.“

Alexander Wessel

Pressesprecher

Quelle:www.eckasselhuskies.de

Königsborner JEC

2013

Pressemitteilungen

03.05.2013 - Der Kader der Bulldogs wächst kontinuierlich an
Königsborn holt Niklas Clusen (21) und Jan Pantkowski (20) ins Team

Nur drei Tage nach Bekanntgabe des Torwart-Duos Steve Themm und Jan Kremer hat der Königsborner JEC die nächsten Personalien zu vermelden. Mit Niklas Clusen und Jan Pantkowski wechseln zwei weitere junge Verteidiger zu den Bulldogs.

Der 21-jährige Niklas Clusen wechselt vom Erzrivalen Hammer Eisbären zu den Bulldogs. Für diese absolvierte er in der letzten Saison 40 Spiele und kam dabei auf ordentliche 21 Punkte. Der aus dem Nachwuchs der Düsseldorfer EG stammende Abwehrspieler durchlief bei seinem Heimatclub alle Nachwuchsstationen und brachte es sogar zu Einsätzen bei der U18- und U19-Nationalmannschaft. Coach Frank Gentges setzt auf den Neuzugang große Erwartungen: „Niklas ist ein junger Verteidiger der noch die entsprechende Perspektive hat und sich jetzt für höhere Aufgaben empfehlen muss. Als ich ihn vor zwei Jahren unter mir in Dortmund hatte, reichte es in einer starken Mannschaft noch nicht ganz für die Top-6 Verteidiger, jetzt erwarte ich von ihm innerhalb unserer Mannschaft absolute Führungsqualitäten in allen Bereichen.“

Wie Torwart Steve Themm stammt auch Neuzugang Jan Pantkowski aus Kassel. Der 20-jährige hat in seinen jungen Jahren bereits viel von Deutschland gesehen und war bereits für die Eisbären Juniors Berlin, die Jungadler Mannheim und die Düsseldorfer EG in der Nachwuchs-Eliteliga DNL aktiv. Im Seniorenbereich führte ihn der Weg über die Oberligisten Ratinger Ice Aliens und die Hannover Braves in der letzten Saison zurück zu seinem Heimatclub nach Kassel, wo er für die Huskies insgesamt 41 Oberligaspiele bestritt. „Jan Pantkowski ist ein junger Verteidiger der noch die entsprechende Perspektive hat und sich jetzt für höhere Aufgaben empfehlen muss. Auf Grund unserer Mannschaftsstruktur rutscht er natürlich bei uns im Gegensatz zur starken Kasseler Mannschaft in der internen Verteidiger-Position um einige Plätze nach vorne. Dementsprechend sind auch meine Erwartungen.“ So Gentges zur zweiten Verpflichtung.

Quelle:www.kjec-eishockey.de

Kassel Huskies

2014

Pressemitteilungen

17.01.2014 - HUSKIES WOLLEN PLATZ ZWEI FESTIGEN, PANTE WIRD LIZENSIERT
Huskies wollen Platz zwei festigen

Platz eins ist praktisch vergeben, jetzt geht es darum, Platz zwei zu festigen. Dazu werden die Huskies in den kommenden Tagen reichlich Gelegenheit bekommen, denn sie müssen dreimal in fünf Tagen ran.

Den Start machen zwei Auswärtspartien bei den Königsborn Bulldogs (heute, 20:00 Uhr in Unna) sowie den Hammer Eisbären (Sonntag, 18:30 Uhr in Hamm), bevor es dann am kommenden Dienstag (19:30 Uhr, Eissporthalle Kassel) zum erneuten Aufeinandertreffen mit den Füchsen Duisburg kommt.

Mit Siegen in allen drei Spielen, die die Huskies in den kommenden Tagen realisieren wollen, könnten sie schon eine Art Vorentscheidung im Rennen um Platz zwei herbeiführen, denn gerade bei den Eisbären und den Füchsen handelt es sich um Teams, die den Huskies diesen Platz noch streitig machen können, während die Königsborn Bulldogs schon ein gutes Stück weit weg sind.

Personell wird es in den kommenden Tagen einige Veränderungen bei den Huskies geben und geben müssen. Während Semen Glusanoks Knie sehr gute Fortschritte macht, ein Einsatz aber noch zu früh käme, fällt Youngster Fabian Pyszynski aus. Ihn hat eine Mandelentzündgung dahingerafft, sodass ein Einsatz unmöglich ist. Somit wird Alex Heinrich wieder in der Verteidigung spielen, zudem wird Ryan Gaucher heute erstmals für die Huskies ins Geschehen eingreifen. Er wird in der Folge viel spielen, um sich mit der Mannschaft einzuspielen. Am heutigen Abend pausieren wird Brano Pohanka, für ihn wird Austin Wycisk die Centerposition neben Tobi Schwab und Manuel Klinge einnehmen.

Wichtig ist den Coaches hierbei jedoch, dass die Pause für Brano Pohanka am heutigen Abend nichts mit seiner Leistung zu tun hat. "Brano hat in den letzten Spielen eine sehr starke Leistung gezeigt. Die Tatsache, dass er heute pausiert, hat nichts damit zu tun, dass ich einen Spieler stärker oder schwächer sehe als den anderen. Jeder Spieler gehört voll und ganz zum Team, muss sich aber auch in den Dienst des Teams stellen. Das erwarte ich von den Jungs und deshalb ist das auch kein Problem.

Am Sonntag in Hamm wird, sofern nicht etwas Unvorhersehbares geschieht, Brad Snetsinger aussetzen. Weiter denke ich noch nicht, denn in zwei Spielen kann viel passieren", so Jürgen Rumrich, Headcoach der Kassel Huskies, der jedoch beabsichtigt, zumindest bis zum Ende der OLW-Endrunde so weiter zu verfahren.

Weiterhin ausfallen wird M.P. Haaf, der sich mit einer Schambeinentzündung herumplagt.

Das Tor der Huskies wird am heutigen Freitag von Boris Ackers und am Sonntag von Kai Kristian gehütet Wenn alles gut läuft, wird am Dienstag gegen Duisbrug erstmals in dieser Saison Benni Finkenrath im Tor der Blau-Weißen stehen.

Gut möglich auch, dass am Dienstag ein weiterer Spieler der letztjährigen Mannschaft zum Team stoßen wird, denn Jan Pantkowski, der bereits seit gut zwei Wochen wieder mit dem Team trainiert, wird für die Huskies lizensiert.

"Jan ist ein Kasseler Junge und hat im Training einen guten Eindruck hinterlassen. Er ist ein absoluter Teamplayer und ist erst 21, kann also immer eingesetzt werden. Ich freue mich, dass er nach seiner Knie-OP so schnell wieder fit geworden ist."

Alexander Wessel, Pressesprecher

Quelle:www.eckasselhuskies.de

EC Bad Kissinger Wölfe

seit 2014

Spielerprofile





Teilen