Frank Gentges

Aus Eishockeypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Frank Gentges
Geburtstag: 25. Februar 1969
Geburtsort: Kempen (Deutschland)
Nationalität:
Größe: 1,94 m
Gewicht: 101 kg
Position Verteidiger
Schußhand/Fanghand Links
Gedrafted NHL Entry Draft -
-
Runde -, Position -
Sportliche Erfolge als Spieler -
Karriere als Spieler Krefelder EV 1981
Düsseldorfer EG
EC Bad Nauheim
ECD Iserlohn
ESC Wolfsburg
ESV Kaufbeuren
EV Stuttgart
EHC Essen-West
Eisbären Berlin
1. EV Weiden
Deggendorfer EC
Eaters Geleen
IJCU Dragons Utrecht
EV Ravensburg
Grefrather EV
Grefrather EC 2001
Herner EG
Sportliche Erfolge als Trainer -
Karriere als Trainer Grerather EC 2001
Blue Lions Leipzig
Krefelder EV 1981 U18
Nijmegen Devils
EHC Dortmund
Löwen Frankfurt
Königsborner JEC
ESC Moskitos Essen



Frank Gentges wurde am 25. Februar 1969 in Kempen geboren und ist ein aktiver Eishockeytrainer, der aktuell beim Oberligisten ESC Moskitos Essen beschäftigt ist.


Inhaltsverzeichnis

Karriere als Spieler

Krefelder EV 1981

1982 - 1985

Düsseldorfer EG

1983 - 1984

EC Bad Nauheim

1985 - 1986

ECD Iserlohn

1986 - 1987

ESC Wolfsburg

1987 - 1990

ESV Kaufbeuren

1988 - 1989

EV Stuttgart

1989 - 1990

EHC Essen-West

1990 - 1992

1. EV Weiden

1992 - 1994

Deggendorfer EC

1994 - 1995

Eaters Geleen

1995 - 1996

IJCO Dragons Utrecht

1995 - 1996

EV Ravensburg

1995 - 1996

Grefrather EV

1996 - 2001

Grefrather EC 2001

2001 - 2004

Herner EG

2004


Karriere als Trainer

Grefrather EC 2001

2001 - 2004: Spielertrainer

Blue Lions Leipzig

2004 - 2005: Cheftrainer

Krefelder EV 1981 U18

2005 - 2008: Cheftrainer

Nijmegen Devils

2008 - 2009: Cheftrainer

EHC Dortmund

2009 - 2012: Cheftrainer

Löwen Frankfurt

2012 - 2013: Cheftrainer

Pressemitteilungen

20.02.2013 - Frank Gentges tritt vom Chef-Trainerposten zurück
Der 47-Jährige hat seine Entscheidung den Löwen Frankfurt im persönlichen Gespräch mitgeteilt.

Frank Gentges tritt mit sofortiger Wirkung vom Chef-Trainerposten der Löwen Frankfurt zurück. Dies teilte der 47-Jährige in einem persönlichen Gespräch Löwen-Geschäftsführer Stefan Krämer am heutigen Mittwochnachmittag mit.

Frank Gentges: "Ich bin es leid, die immer wiederkehrenden Unwahrheiten und Störfeuer um meine Person zu ertragen. Die Berichterstattung in den Medien am heutigen Mittwoch hat bei mir das Fass zum Überlaufen gebracht. Dennoch war es keine Kurzschlusshandlung, sondern ein lang anhaltender Prozess, der zu meiner Entscheidung geführt hat. Denn unter diesen Umständen kann ich die bisher sehr erfolgreiche Arbeit nicht mehr weiterführen. Ich bedanke mich für die stets vertrauensvolle und hervorragende Zusammenarbeit mit Herrn Krämer und wünsche der Mannschaft inklusive den Betreuern sowie dem Office-Team eine erfolgreiche Zukunft. Ich drücke dem Klub und den Fans die Daumen im Rennen um den Aufstieg. Die Mannschaft hat mit Sicherheit die nötige Qualität und ist auf dem entsprechenden Stand, dieses Ziel zu erreichen."

Stefan Krämer: "Wir haben Frank Gentges Arbeit in den vergangenen Wochen und Monaten sehr schätzen gelernt, er hat den Erfolg zurück nach Frankfurt gebracht. Wir bedauern seine persönliche Entscheidung, können sie aber inhaltlich nachvollziehen. Wir wünschen Frank Gentges für seine weitere Zukunft alles erdenklich Gute und bedanken uns für die zielführende und erfolgsorientiere Zusammenarbeit."

Die Löwen Frankfurt werden zeitnah einen neuen Trainer präsentieren und offiziell vorstellen.

Quelle:www.loewen-frankfurt.de

Königsborner JEC

2013 - 2014: Cheftrainer und Sportmanager

Pressemitteilungen

25.04.2013 - Bulldogs verpflichten Frank Gentges als Cheftrainer und Sportmanager!

Erfolgstrainer unterschreibt bis 2016 plus Option

Der Königsborner JEC verstärkt sich auf der Trainerposition mit dem erfolgreichsten Trainer der Liga. Frank Gentges, der zuletzt 3 Jahre hintereinander als Trainer des Jahres ausgezeichnet wurde, wird in der kommenden Saison die Fäden im sportlichen Bereich ziehen. Der 48-jährige Erfolgstrainer war in der vergangenen Saison bei den Löwen Frankfurt aktiv und wurde dort in der Hauptrunde Vize-Meister der Oberliga. Ganz oben stand er in den Jahren zuvor mit dem EHC Dortmund, wo er mit seinem Team mehrfach hintereinander Meister der Oberliga West, der dritthöchsten Spielklasse in Deutschland, wurde. Der gebürtige Kempener war als Trainer zudem in Nijmegen, Leipzig und seiner Heimatstadt Grefrath aktiv, sowie im Nachwuchsbereich des Krefelder EV, wo er von 2005 - 2008 die DNL-Mannschaft betreute. Im Vergleich zu seinen Vorgängern wird Frank Gentges neben seiner Trainertätigkeit auch die Rolle des Sportmanagers übernehmen. Hierbei greift er auf sein großes Netzwerk zurück und nimmt dabei auch dem Vorstand eine Menge Arbeit ab. Dieser kann sich dadurch dann verstärkt um andere Themen kümmern wie das Marketing und Sponsoring. Vorsitzender Uwe Kuchnia: "Frank Gentges ist seit Jahren unser Wunschkandidat für den sportlichen Bereich. Wir sind überglücklich, dass wir uns nun seine Dienste sichern konnten, wohl wissend, dass seine Zusage auch mit seiner veränderten privaten Situation zu tun hat. Der sportliche Bereich ist nun in besten Händen, somit können wir unser Augenmerk voll auf unsere eigentlichen Aufgaben richten." Mit Frank Gentges geben die Bulldogs daher den wichtigsten Transfer des Jahres bekannt und sorgen so wieder für Ruhe nach der chaotischen Vorsaison mit drei verschiedenen Trainern. Zudem ist sich der Vorstand sicher, dass Frank Gentges den Erfolg nicht nur zurück bringt, sondern die Bulldogs weiterentwickeln kann. Zusammen mit Frank Gentges blickt der KJEC auf eine spannende Zukunft und erwartet einen weiteren Anstieg der Zuschauerzahlen. Frank Gentges: "Wir haben einen sehr schweren Weg vor uns, aber die Konstellation ist auch reizvoll. Alleine kann ich die Aufgabe nicht stemmen, es bedarf einiger Faktoren die auf Dauer entsprechend verändert werden müssen. Sportlich werde ich mit Sicherheit das Optimale aus den zur Verfügung stehenden Mitteln machen, aber genau diese müssen wir verbessern. Ich gehe davon aus, dass ich mich hier wohlfühlen werde und freue mich auf meine neue Aufgabe." Der neue Sportmanager hat seine Gespräche mit den ersten Spielern bereits begonnen und so wird es in Kürze die ersten Bekanntgaben geben. Die Fans können sich somit auf eine interessante Saison in der Eissporthalle Unna freuen. Frank Gentges wird in den nächsten Tagen ausführlich zur aktuellen Situation und Zukunft Stellung nehmen. Als Unterbau der 1. Mannschaft soll in Zukunft eine 1b-Mannschaft für die Ausbildung der jungen Spieler sorgen. Das Team soll aus jungen, ehrgeizigen Spielern aus dem eigenen Nachwuchs und der Umgebung bestehen, sowie aus ehemaligen Spielern der Bulldogs. Auch hier hat man bereits mehrere Zusagen für die kommende Saison. Trainer dieses Teams wird Daniel Galonska sein, der schon in den Jahren zuvor beweisen konnte, dass er den jungen Spielern bei der Ausbildung sehr gut weiterhelfen kann. Auch die 1b-Mannschaft gilt als neuer Schritt in die professionellere Richtung, da sich die Oberliga-Mannschaft hier an den vorhandenen Spielern bei Bedarf bedienen kann. Große Veränderungen bei den Bulldogs, die das Eishockey in der Eissporthalle Unna fortan professionalisieren sollen. In Unna blickt man auf eine spannende Zukunft und freut sich nun noch mehr auf das Ende der Sommerpause.

Quelle:www.kjec-eishockey.at

ESC Moskitos Essen

seit 2014

Pressemitteilungen

10.07.2014 - Erfolgstrainer Frank Gentges steht nun an der Mücken-Bande
Die Moskitos Essen arbeiten in der Sommerpause und eishockeyfreien Zeit eifrig an der neuen Saison. Erste Weichen wurden gestellt. Nun ist es dem Verein gelungen, Erfolgstrainer Frank Gentges gewinnen zu können. Er wird ab der kommenden Saison der neue Trainer der 1. Mannschaft. Co-Trainer an seiner Seite bleibt Marc Dlugas, der zuletzt mit Michael Rumrich das Trainerteam bildete.

Frank Gentges ist in der Eishockeywelt bekannt und gilt als einer der Toptrainer. Mit ihm wollen die Moskitos Essen den langersehnten Erfolgsweg einschlagen. Der 49-Jährige kennt Essen auch noch aus seiner aktiven Zeit als Spieler und wird dem Verein neue Impulse geben. Für ihn war nun der richtige Zeitpunkt gekommen, die Moskitos voranzutreiben. Mehrfach hatten sich die Mücken in der Vergangenheit um ihn bemüht, nun freut er sich auf seine neue Aufgabe und ist dankbar bei den Moskitos zu sein. Der Reiz besteht für ihn darin, den Verein mittelfristig wieder an bessere Zeiten heranzuführen, wie er sie noch von früher kennt. Der Kampf um jeden Fan und Zuschauer ist seine Basis und darin liegt auch die Zukunft.

„Ich erwarte ganz klar, dass alle Leute im sportlichen Bereich meinen Weg gehen. Das heißt, dass alle Geschichten der Essener Vergangenheit, die nicht zielführend und somit erfolglos waren, beerdigt werden. Ich weiß, wie es geht und das erreicht man nur mit professionellen Strukturen und nicht mit Kompromissen und Toleranz“, äußert sich Frank Gentges eindeutig zu seinen Erwartungen.

Auch bei den Zielen und deren Umsetzung hat der neue Trainer ganz klare Vorstellungen: „Ich habe immer die höchsten Ziele, manchmal auch unrealistische Ziele, aber die muss man sich setzen um das Optimale aus den zur Verfügung stehenden Mitteln zu machen. Mehr geht nicht, und das ist mir in meiner bisherigen Trainertätigkeit immer gelungen und das wird auch in Essen so sein, davon bin ich überzeugt.“

Mit dem ihm vorauseilenden Ruf kann er gut umgehen. Seiner Ansicht nach, ist er in der letzten Zeit auch wesentlich ruhiger geworden. „Das ist der heutigen Spielergeneration geschuldet. Fakt ist, dass ich diese Generation nicht ändern kann, also habe ich gewisse Sachen geändert, um auch mit dieser Generation meine sportlichen Ziele zu erreichen.“

Moskitos Manager Michael Rumrich und Frank Gentges kennen sich seit gut 30 Jahren. „Wir haben in der Nachwuchsnationalmannschaft zusammen gespielt und im Seniorenbereich oft gegeneinander. An diese Zeiten erinnere ich mich gerne. Sportlich gesehen ist uns mit ihm ein Glücksgriff gelungen. Er ist ein Toptrainer, das hat er bisher überall bewiesen. Für ihn zählt nur der Erfolg. Ich habe die Erwartung, dass er das Optimale aus der Mannschaft rausholt und wir den erhofften Erfolg schaffen, in der kommenden Saison unter die ersten vier zu kommen. Er verlangt seinen Spielern alles ab, daher wird es für die Mannschaft kein einfacher Weg. Disziplin steht bei Frank ganz hoch im Kurs. Für die Spieler sind es jedoch gute Voraussetzungen, er wird sie weiterentwickeln“.

Moskitos Essen Vorsitzender Torsten Schumacher betont: „Der neue Trainer wird außerhalb unseres Etats finanziert, das möchte ich klarstellen. Wir haben in den letzten Jahren gute Voraussetzungen geschaffen, um in der neuen Spielzeit nun den sportlichen Erfolg voranzutreiben. Mit Frank Gentges haben wir einen Trainer gefunden, der den Traditionsstandort Essen als einen der attraktivsten Eishockeystädte sieht, in dem das höchste Niveau gespielt wurde. Daran möchte unser neuer Trainer anknüpfen und die Moskitos beim sportlichen Wiederaufbau unterstützen. Ich bin stolz, dass wir gerade ihn überzeugen konnten, mit uns diesen Weg zu gehen.“

Quelle:www.moskitos-essen.de


Spielerprofile





Teilen