Emilo-Stadion

Aus Eishockeypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
emilo-Stadion

Land Deutschland
Stadt Rosenheim
Teams Starbulls Rosenheim
Namen Eisstadion an der Jahnstraße,
Frucade-Stadion,
Marox-Stadion,
Kathrein-Stadion,
Städtisches Eisstadion
Eigentümer Stadt Rosenheim
Baubeginn 1961
Überdachung 1973
Kapazität 5900
Sitzplätze 1000
Stehplätze 4900
VIP-Plätze ca. 100

Das emilo-Stadion ist ein Eisstadion in Rosenheim, Bayern, welches von den Starbulls Rosenheim, die aktuell in der DEL2 spielen, genutzt wird. Der Spatenstich für das heutige Stadion war 1961. Bemerkenswert dabei ist, dass zu diesem Zeitpunkt noch keine Baugehnemigung vorhanden war, welche jedoch nachgereicht wurde. Nachdem es zu Beginn noch ein Freiluftstadion war, wurde das Stadion 1973 mit einer Brettschichtholz-Konstruktion überdacht und hatte eine Kapazität von 7200 Plätzen. In diesem Stadion spielen seither die Starbulls Rosenheim, welche zuvor als EV Rosenheim bzw. als Sportbund Rosenheim bekannt waren. Ferner ist dies die Heimstätte des Streethockey-Vereins "Wildboys Rosenheim" und des EV Rosenheims sowie diverser lokaler Eissportvereine.

Besondere Ereignisse

  • Gewinn der Deutschen Meisterschaft 1981/82
  • Gewinn der Deutschen Meisterschaft 1984/85

Eintrittspreise

Anfahrt

Jahnstraße 28 83022 Rosenheim Deutschland





Teilen