Eisstadion Biel

Aus Eishockeypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Eisstadion
Datei:Stadion.jpg
Land Schweiz
Stadt Biel
Team(s) EHC Biel
Namen
Eigentümer Stadt Biel
Architekt(en)
Baubeginn
Eröffnung 1973
Baukosten
Kapazität 7'000
Sitzplätze 3'000
Stehplätze
VIP-Plätze
Geographische Lage


Das Eisstadion war von 1973 bis 2015 die Heimstätte des EHC Biel. Das letzte Profi-Spiel wurde am 12.März 2015 ausgetragen. Es war das 6.Spiel der Viertelfinal-Serie gegen die ZSC Lions. Der EHC Biel gewann dieses Spiel mit 3:1, schied aber dann in Zürich aus.

In den letzten Jahren vermochte das Stadion weder infrastrukturell noch sicherheitstechnisch mit den heutigen Anforderungen mitzuhalten. Als negativer Höhepunkt löste sich im Sommer 2005 gar eine Platte aus der Decke und fiel zu Boden. Als Sofortmassnahme wurde ein Netz unter die Decke gespannt, welches weitere solche Fälle verhindern sollte.

Am 9. Dezember 2007 stellte sich das Bieler Stimmvolk hinter den Bau neuer Sportstadien: Die Stadt erhält damit bis zum Jahr 2015 drei neue Arenen für Fussball (6'000 Plätze, auf 10'000 Plätze erweiterbar), Eishockey (7'000 Plätze, 2'500 Steh- und 4'500 Sitzplätze) und Curling.

Ab der Saison 2015/2016 wird der EHC Biel seine Heimspiele demnach in der neu gebauten Tissot Arena austragen.


Inhaltsverzeichnis

Eintrittspreise

Anfahrt

Besondere Ereignisse

Weblinks





Teilen