Eissportzentrum Westfalenhallen

Aus Eishockeypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Eissportzentrum Westfalenhallen
Datei:Stadion Eissportzentrum westfalenhalle außen.jpg
Land Deutschland
Stadt Dortmund
Team(s) EHC Dortmund (seit 1964)
ERC Westfalen Kunstlauf
Namen
Eigentümer Westfalenhallen Dortmund GmbH
Architekt(en)
Baubeginn 1952
Eröffnung 1952
Baukosten
Kapazität 5000
Sitzplätze 1002
Stehplätze 3998
VIP-Plätze keine
Geographische Lage


Die Eissportzentrum Westfalenhallen sind ein Eisstadion im westfälischen Dortmund. Es hat eine Kapazität von 5000 Zuschauern und ist die Heimspielstätte vom West-Oberligisten EHC Dortmund.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Eisstadion wurde im Jahre 1952 erbaut und im gleichen Jahr auch eröffnet. Ab 1964 war es das Heimstadion des ERC Westfalen Dortmund, ab 1990 des ERC Westfalen Dortmund 1990 und seit 1996 des EHC Dortmund, der heute in der Oberliga West spielt.

Im Jahre 1992 wurde das Stadion renoviert und unter anderem auch überdacht. Nach dieser Sanierung konnten bis zu 5000 Zuschauer die Spiele der Elche sehen.

Heute beinhaltet das Eissportzentrum zwei Eisflächen auf insgesamt 3.600 m² und fungiert bei Welt- und Europameisterschaften als Trainigsstätte für die Teilnehmer.

Zustand

Frank Gentges und Benjamin Finkenrath, damals Cheftrainer und Torhüter der Elche, prangerten in der Saison 2009/10 den schlechten Zustand des Stadions an. In einem Zeitungs-Interview mit den Ruhr Nachrichten sagte Gentges: „Ich habe damals unter der Voraussetzung in Dortmund zugesagt, dass ich die gleichen sportlichen Rahmenbedingungen habe wie die anderen Mannschaften der Liga. Aber wir sitzen mit 25 Leuten in einer Kabine, die nur für 18 gedacht ist“

Eintrittspreise

Anfahrt

Adresse:

Westfalenhallen Dortmund
Rheinlanddamm 200
44139 Dortmund

Weblinks





Teilen