Sparkassen Arena Kaufbeuren

Aus Eishockeypedia

(Weitergeleitet von Eissporthalle Kaufbeuren)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sparkassen Arena Kaufbeuren
Datei:Sparkassenarena.jpg
Land
Stadt Kaufbeuren
Team(s) ESV Kaufbeuren
Namen Eisstadion am Berliner Platz
Eigentümer Stadt Kaufbeuren
Architekt(en)
Baubeginn -
Eröffnung 10.04.1958
Baukosten
Kapazität 4.600
Sitzplätze 900
Stehplätze 3.700
VIP-Plätze 40
Geographische Lage



Die Sparkassen Arena ist ein Eisstadion und die Heimspielstätte des ESV Kaufbeuren. Früher hieß die Arena "Eisstadion am Berliner Platz".

Anfahrt

Anfahrt/Auto: Aus Richtung München: Über die A96 Richtung Memmingen, an der Ausfahrt Jengen/Kaufbeuren auf die B12 Richtung Kempten. Von der Ausfahrt Kaufbeuren/Neugablonz über den Kreisverkehr in Richtung Kaufbeuren, Stadtmitte. Dann der Beschilderung "Jordan-Park" zum Berliner Platz folgen.

Aus Richtung Kempten: Über die B12 Richtung München und bei Altdorf auf die B16 Richtung Kaufbeuren. Durch Biessenhofen nach Kaufbeuren, dort über die Füssener Straße und Ganghoferstraße, rechts in die Johannes-Haag-Straße zum Berliner Platz.

Aus Richtung Ulm: Über die A7 Richtung Kempten bis zum Kreuz Memmingen, dort auf die A96 Richtung München und an der Ausfahrt Mindelheim auf die B16 Richtung Kaufbeuren. In Kaufbeuren in Richtung Stadtmitte, dann der Beschilderung "Jordan-Park" zum Berliner Platz folgen.

Anfahrt/Bahn: Die SparkassenArena liegt am Rande des "Jordan-Parks", genau zwischen der Kaufbeurer Stadtmitte und dem Bahnhof. Vom Bahnhof aus gelangt man in maximal fünf Minuten zu Fuß durch die gegenüber liegenden Parkanlagen zur SparkassenArena.

Temporäre Schließung im Dezember 2012

Eissportstadion Kaufbeuren ist ab sofort und bis auf weiteres gesperrt

Gemeinsame Presseerklärung der Stadt Kaufbeuren und des ESVK

Am Freitag, 14.12.2012 musste das Eissportstadion Kaufbeuren mit sofortiger Wirkung von jeglicher Nutzung freigestellt werden. Grund für diese Schließungsmaßnahmen war ein am gleichen Tag konkretisiertes Gutachten zur statischen Belastbarkeit der Gebäudekonstruktion. Seit vielen Jahren prüft der TÜV Süd regelmäßig die aufwendige Dachkonstruktion des Stadions. Da dieser Aufbau am ehesten mit einer Maschine vergleichbar ist, wird die Prüfung durch die für Seilbahnen zuständige Abteilung des TÜV Süd durchgeführt. Im Rahmen dieser Prüfung wurden auch die tragenden Pylonen in Augenschein genommen. Die Hinweise des TÜV Süd wurden in einem der Stadt Kaufbeuren im August 2012 übermittelten Gutachten dargestellt. Aufgrund der Komplexität mussten in der Folge weitere Fachleute hinzugezogen werden. Das Zusammenwirken von Architekten, Bauingenieuren und Statikern führte zu den nun vorliegenden Erkenntnissen. Insbesondere ein hoher Chloridgehalt in den Fundamenten der Pylone, der vermutlich einem Eintrag von Außen geschuldet ist, war Anlass für die in Abstimmung mit dem Eissportverein Kaufbeuren e.V. -ESVK- getroffenen sicherheitsrechtlichen Anordnung der Stadt Kaufbeuren. Andere Sofortmaßnahmen, dieses statische Problem provisorisch zu beheben, waren trotz intensiver Bemühungen nicht möglich.

Da die Dauer der Schließung unter anderem von einem am kommenden Montag stattfindenden Expertengespräch abhängt, war der ESVK bemüht in der kürze der Zeit einige Trainingszeiten in benachbarten Stadien unterzubringen. Das heute angesetzte Heimspiel der ersten Mannschaft musste jedoch leider abgesagt werden.

Dank der guten nachbarschaftlichen Beziehungen hofft der Eissportverein Kaufbeuren e.V., für die Dauer der Schließung weitere Lösungen zu finden.

Unverzichtbar für diese schwierige Phase ist eine breite Unterstützung der Fans, Sponsoren und der Stadt Kaufbeuren. Bereits in einem ersten Gespräch war ersichtlich, dass in dieser Situation alle Beteiligten Hand in Hand arbeiten. So hat die Stadt Kaufbeuren unter anderem bereits Hilfe beim Ankauf von Eiszeiten avisiert. Der ESVK hofft in dieser außergewöhnlichen Lage auf eine breite öffentliche Solidarität.

Stadt Kaufbeuren & ESV Kaufbeuren e.V.

Quelle: www.esvk.de

Weblinks

SparkassenArena





Teilen