Eissporthalle Kassel

Aus Eishockeypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Eissporthalle Kassel
Land
Stadt Kassel
Team(s) Kassel Huskies
Namen Zwinger
Eigentümer Simon Kimm
Architekt(en) Edith und Simon Kimm
Baubeginn
Eröffnung 19.02.1977
Baukosten
Kapazität 6.100
Sitzplätze 2.700
Stehplätze 3.400
VIP-Plätze
Geographische Lage



Die Eissporthalle Kassel (auch "Eissporthalle am Auestadion") wurde 1977 eröffnet und ist aktuell Heimspielstätte der Kassel Huskies. Zudem dient sie auch als Veranstaltungsort für Konzerte.

Anfahrt

Die Eishalle ist über die A 49 und die Abfahrt "Kassel-Auestadion" zu erreichen. Zudem gibt es Bus- und Straßenbahnanbindungen.

Besondere Ereignisse

Weblinks





Teilen