Eigentor

Aus Eishockeypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Eigentor (engl. own goal) ist, wenn ein Spieler den Puck ins eigene Tor schießt. Im Eishockey wird gibt es jedoch keine Statistik über Eigentore, sondern das Tor wird dem Spieler der angreifenden Mannschaft gut geschrieben, der zuletzt am Puck war. War kein angreifender Spieler im Spielzug seit dem letzten Bully am Puck, dann bekommt es der Spieler gut geschrieben, der am nächsten zum Puck respektive zum Tor stand. In Kanada werden Eigentore auch als Limoges bezeichnet.

Ein klassisches Eigentor ist, wenn der Torhüter das Eis bei angezeigter Strafe verlässt und der Puck bei einem ungenauen Rückspiel ins eigene Tor geht.





Teilen