Check gegen das Knie

Aus Eishockeypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

REGEL 125 - CHECK GEGEN DAS KNIE / CLIPPING:
DEFINITION: Clipping ist eine Aktion, in welcher ein Spieler seinen Körper eigens zu dem Zweck nach unten senkt, um so einen Check gegen das Knie des Gegenspielers anzubringen.
I. Ein Spieler, der einen Check in oben beschriebener Weise ausführt oder mit seinem Körper tief geht, um einen Check gegen die Knieregion des Gegenspielers anzubringen, erhält mindestens eine Kleine Strafe.
II. Ein Spieler, der sich nahe der Bande duckt, um einem Bodycheck zu entgehen und dadurch verursacht, dass ein Gegenspieler über ihn stürzt, erhält mindestens eine Kleine Strafe.
III. Ein Spieler, der mit einem Checkgegen das Knie den Gegenspieler verletzt oder ihn rücksichtslos gefährdet, erhält eine Große Strafe und eine automatische Spieldauer-Disziplinarstrafe oder eine Matchstrafe.


Quelle: www.iihf.com





Teilen