Beschimpfung von Offiziellen

Aus Eishockeypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

REGEL 116 - BESCHIMPFUNG VON OFFIZIELLEN
DEFINITION: Ein Versuch eines Spielers oder eines Team-Offiziellen, der sich anmaßt, die Entscheidungsbefugnis eines Spieloffiziellen nicht zu akzeptieren, einen Spieloffiziellen zu erniedrigen oder sich ihm gegenüber heranlassend aufzuführen, die Integrität des Spieloffiziellen in Frage zu stellen oder seine Fähigkeiten anzuzweifeln oder sich körperlich einem Spieloffiziellen entgegenzustellen.
I. Kleine Strafe
1. Ein Spieler, der aus Protest gegen eine Entscheidung eines Spieloffiziellen gegen das Schutzglas schlägt;
2. Ein Spieler, der aus Protest gegen eine Entscheidung eines Spieloffiziellen mit dem Stock oder einem anderen Gegenstand gegen die Bande schlägt;
II. Kleine Bankstrafe
1. Ein nicht identifizierter Spieler oder Teamoffizieller, der sich einer unanständigen, ausfallenden oder schimpfenden Sprache bedient oder den Namen des Spieloffiziellen lautstark mit Bemerkungen verwendet; 2. Ein bestrafter Spieler, der sich nicht auf direktem Weg auf die Strafbank oder in die Kabine begibt, nachdem er von einem Spieloffiziellen dazu aufgefordert wurde;
3. Ein Teamoffizieller, der aus Protest gegen eine Entscheidung eines Spieloffiziellen mit dem Stock oder einem anderen Gegenstand gegen die Bande schlägt;
III: Disziplinarstrafe
1. Ein Spieler, der einen Spieloffiziellen herausfordert oder mit ihm über eine Entscheidung streitet;
2. Ein Spieler, der den Puck absichtlich aus der Reichweite eines Spieloffiziellen schießt, der ihn gerade an sich nehmen will;
3. Ein Spieler, der den Schiedsrichterkreis betritt oder sich darin aufhält, während sich die Spieloffiziellen miteinander oder mit einem Iff-Ice-Offiziellen besprechen;
4. Ein Kapitän oder Assistenzkapitän, der sich auf oder neben dem Eis bei einem Spieloffiziellen über die Spielleitung, die Regelinterpretation oder sein Handeln im Spiel beschwert;
5. Ein Spieler, der aus Protest gegen eine Entscheidung eines Spieloffiziellen mit dem Stock oder einem anderen Gegenstand gegen die Bande schlägt, wofür er bereits mit einer Kleinen Strafe bestraft wurde;
6. Ein Spieler, der aus Protest gegen eine Entscheidung eines Spieloffiziellen gegen das Schutzglas schlägt, wofür er bereits mit eineer Kleinen Strafe bestraft wurde;
IV. Spieldauer-Disziplinarstrafe
1. Ein Spieler oder Teamoffizieller, der sich einer unanständigen, beleidigenden oder ausfallenden Sprache gegenüber einem Spieloffiziellen bedient, wofür er bereits mit einer Kleinen Strafe oder Kleinen Bankstrafe bestraft wurde. Falls dieses Vergehen nach Ablauf der Spielzeit stattfindet, auf oder neben dem Eis , so kann diese Strafe auch ausgesprochen werden, ohne zwingend zuvor eine Kleine oder Kleine Bankstrafe verhängt zu haben;
V. Matchstrafe
1. Ein Spieler oder Teamoffizieller, der einen Spieloffiziellen in irgendeiner Weise berührt und dadurch nachteiligen Einfluss auf die Spielführung nimmt;
2. Ein Spieler, der einen Stock gegen einen Spieloffiziellen schwingt.


Quelle: www.iihf.com





Teilen