Bandy

Aus Eishockeypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Bandy ist eine Mannschaftssportart, die wie Eishockey auf einer Eisfläche ausgetragen wird und bereits länger als Eishockey gespielt wird. In Mitteleuropa ist diese Sportart nicht sehr verbreitet, in Schweden ist Bandy jedoch nach Eishockey und Fußball die Mannschaftssportart mit den drittmeisten Aktiven.


Bandy hat viele Parallelen zum Fußball. Das Spielfeld ist so groß wie ein Fußballfeld, es gibt Ecken und der Strafstoßpunkt liegt zwölf Meter vom Tor entfernt. Es gibt einen Strafraum, der einen vergrößerten Torraum darstellt und einen Radius von ca. 17 Metern hat. Die Bandytore sind 3,50 Meter breit und 2,10 Meter hoch. Das Spiel wird nicht mit einem Puck bestritten, sondern mit einem Ball mit Korkkern und einem Durchmesser von ca. 7 Zentimetern.


Die Bandyschläger sind wie Eishockeyschläger, jedoch mit einem kürzeren Schaft. Eine Besonderheit ist, dass die Torhüter beim Bandy keinen Schläger besitzen und versuchen den Ball mit den beiden Händen zu fangen. Die Spieler tragen meist eine Eishockeyausrüstung oder eine abgespeckte Variante.





Teilen