Auseinandersetzung mit Zuschauer

Aus Eishockeypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

REGEL 140 - AUSEINANDERSETZUNG MIT ZUSCHAUERN
DEFINITION: Ein Spieler oder Teamoffizieller, der während des Spiels, einschließlich Spielunterbrüche und Pausen physischen Kontakt mit einem Zuschauer hat.
I. Gegen einen Spieler oder Teamoffiziellen, der Zuschauer in physischer Weise konfrontiert, sich rächt oder einen Zuschauer angrieft, wird eine Matchstrafe ausgesprochen.

Quelle: www.iihf.com





Teilen