Assist

Aus Eishockeypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Assist (deutsch: die Vorlage) ist im Eishockey die Bezeichnung für eine erfolgreiche Vorlage, die zu einem Tor führt. Ein Tor kann in der Statistik maximal 2 Assists haben. Dabei wird der Assist den Spielern zugesprochen, die unmittelbar vor dem Tor den Puck per Pass oder Abfälschung zum Torschützen weiterleiteten. Hat der Torschütze den Puck unmittelbar vor dem Tor von einem Gegenspieler bekommen bzw. erobert, so wird keinem Spieler ein Assist zugesprochen. Falls der Torschütze den Puck nach einem Abpraller vom gegnerischen Torhüter verwertet, so wird dies vom Torhüter nicht als Puckbesitz gewertet und die Assists können den Vorlagengebern (z.B. dem Spieler, der den Torhüter mit seinem Schuss zum Abpraller gezwungen hat) zugesprochen werden. In der Statistik werden Assists und Tore gleichwertig mit jeweils einem Punkt gewertet. Es wird auch nicht zwischen erster Assist (primary assist) und zweiter Assist (secondary assist) unterschieden.

Es kann übrigens kein Spieler für ein Tor gleichzeitig mit einem Punkt und einem Assist bewertet werden, auch wenn er vorher selbst den ersten Pass zum unmittelbaren Vorlagengeber (erster Assist) gespielt hat. Hier wird für den zweiten Assist der Mitspieler berücksichtigt, der neben dem Torschützen und ersten Passgeber zuletzt am Puck war, ohne dass das gegnerische Team in Puckbesitz gelangt ist. Das kann ich manchen Fällen sogar der eigene Torhüter sein.





Teilen