2012-08-26 ET Adler Mannheim vs. Frölunda Indians 1:3 (0:2/0:0/1:1)

Aus Eishockeypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Statistik

Adler Mannheim vs. Frölunda Indians
European Trophy -. Spieltag - 26.08.2012 - 15:00 Uhr - SAP Arena
vs.
1:3 (0:2/0:0/1:1)
Tore 1. Drittel
Frölunda Indians Tor:Dick Axelsson, Assists:Henrik Tömmernes, Doug Lynch 1:02
Frölunda Indians Tor:Anton Axelsson, Assists:Doug Lynch 16:09
Tore 2. Drittel
keine Tore
Tore 3. Drittel
Adler Mannheim Tor:Mike Glumac, Assists:Craig MacDonald, Yannic Seidenberg (Überzahltor) 40:28
Frölunda Indians Tor:Anton Axelsson, Assists:Christoffer Persson, Fredrik Sjöström 51:19
Verlängerung/Penaltyschießen
-


Strafen 1. Drittel
Adler Mannheim - Ronny Arendt - (Disziplinarstrafe) 10 Min. - 9:28
Frlunda Indians - Doug Lynch - (Halten) 2 Min. - 19:55
Strafen 2. Drittel
Frölunda Indians - Dick Axelsson - (Stock-Check) 2 Min. - 30:12
Adler Mannheim - Craig MacDonald - (Stock-Check) 2 Min. - 30:12
Frölunda Indians - Fredrik Eriksson - (Behinderung) 2 Min. - 37:13
Frölunda Indians - Viktor Svedberg - (Beinstellen) 2 Min. - 40:00
Strafen 3. Drittel
Adler Mannheim - Richard Gelke - (Hoher Stock) 2 Min. - 52:39
Frölunda Indians - Joel Lundqvist - (Übertriebene Härte) 2 Min. - 52:39
Frölunda Indians - Fredrik Eriksson - (Übertriebene Härte) 2 Min. - 52:39
Adler Mannheim - Denis Reul - (Übertriebene Härte) 2 Min. - 52:39
Adler Mannheim - Mike Glumac - (Check gegen Kopf & Nacken) 2 Min. - 52:39
Adler Mannheim - Mike Glumac - (Disziplinarstrafe) 10 Min. - 52:39
Adler Mannheim - Frank Mauer - (Stock-Check) 2 Min. - 55:23
Strafen Verlängerung
-


Spielzusammenfassung
Teams
Strafminuten 30 12
Schüsse - -
Bullys - -
Powerplay 1-3 0-1
Penalty Killing 100% 66,6%
Schiedsrichter Carsten Lenhart , Stephan Bauer
Linesmen
Zuschauer 6.435


Spielbericht

Adler verlieren auch gegen Frölunda
Auch das zweite European Trophy Heimspiel dieses Wochenendes haben die Adler verloren. Mit 1:3 (0:2,0:0,1:1) unterlagen sie vor 6.435 den Frölunda Indians. Den einzigen Treffer für die Adler erzielte Mike Glumac in Überzahl zu Beginn des letzten Drittels.
Im ersten Drittel merkte man den Adlern noch an, dass sie erst gestern Abend das Spiel gegen Färjestads BK bestritten hatten, während Frölunda einen freien Tag verbringen konnte. Diesen läuferischen Vorteil wussten die Schweden zu nutzen und konnten sich nach dem frühen Führungstreffer in der2. Minute durch Axelsson weitere Chancen erarbeiten. Doch Felix Brückmann im Tor der Adler stand sicher und vereitelte eine Vielzahl an guten Schüssen. Machtlos war er allerdings in der 17. Minute als Axellson frei zum Schuss kam und sein Team mit 2:0 in Führung bringen konnte.
Im zweiten Drittel kamen die Adler dann immer besser ins Spiel, checkten gut vor und störten den Aufbau von Frölunda früh. Allerdings taten sich die Cracks von Harold Kreis auch heute wieder schwer, das Tor zu treffen. Patrick Galbraith, der vergangenes Jahr noch während der European Trophy bei den Adlern aushalf, stand allerdings auch sehr sicher und hielt seinen Kasten sauber.
Im Schlussdrittel platzte dann allerdings endlich der Knoten. In Überzahl war es Mike Glumac, der die Adler auf 1:2 heranbrachte. Doch leider konnten die Adler aus diesem Anschluss keine weitere Energie beziehen, Frölunda bekam die Partie schnell wieder in den Griff. In der 52. Minute erzielte Anton Axellson mit seinem zweiten Treffer am heutigen Nachmittag den dritten Treffer für die Gäste.
Veröffentlicht am 26. August 2012
Quelle:www.adler-mannheim.de





Teilen